Grotelüschen schenkt dem Erwin-Pelka-Haus ein Buch – Anlass ist der Welttag des Buches

21. 04. 2021 um 15:19:13 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Beim Seniorenheim Erwin-Pelka-Haus (EPH), August-Jordan-Straße 5b, das von der Delmenhorster Heimstiftung betrieben wird, war die hiesige Bundestagsabgeordnete (MdB) Astrid Grotelüschen (CDU) zu Gast. Ihr Besuch stand im Zusammenhang mit dem Welttag des Buches, der am kommenden Freitag, 23. April, begangen wird. Dieser wurde 1995 ins Leben gerufen, um die Freude am Lesen zu bestärken. Entsprechend brachte die Politikerin als Geschenk ein Buch mit.
 
„Zusammen lesen, über das Buch ins Gespräch kommen, das geht in diesem Jahr nicht – wie schade! Geschichten verschenken geht allerdings immer“, äußert sich die Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen, die zugleich Mitglied des Ausschusses für Bildung ist, zum diesjährigen Welttag des Buches. Sie übergab der Heimleitung des EPH ein Exemplar der Geschichtensammlung „Als Oma das Papier noch bügelte“ des Kinder- und Jugendbuchautors Willi Fährmann (1929-2017).
 

Team durfte sich über eine süße Kleinigkeit freuen

Grotelüschen erklärt: „Gemeinsam lesen und auch vorlesen ist keine Sache ausschließlich für Kinder. Es fördert Verständnis für den anderen, stärkt die Bindung und bietet die Chance, sich über Erlebnisse und Erfahrungen auszutauschen.“ Für die Mitarbeiter hatte sie als kleine Nervennahrung Schokolade von Merci im Gepäck.

„Die vergangenen Monate waren noch einmal viel stressiger als der ohnehin arbeitsreiche Alltag. Dafür sage ich an alle Pflegerinnen und Pfleger ausdrücklich Dankeschön!“, lässt die Parlamentarierin verlauten. Mit der Heimleiterin Raffaela Rückert führte sie im Außenbereich noch ein kurzes Gespräch, wozu das gute Wetter einlud. Sowohl sämtliche Bewohner als auch Mitarbeiter der Einrichtung sind bereits gegen das Coronavirus geimpft. Grotelüschen sagte zu, dort nach der Pandemie erneut zu erscheinen.
 

Gelegenheit für Schüler, sich das Welttagsbuch kostenlos zu sichern

Jedes Jahr wird der Welttag des Buches seit 1995 am 23. April. Zurückgeht dieser auf eine Initiative der Stiftung Lesen, des ZDF und zahlreichen anderen Kooperationspartnern. Im Vordergrund steht dabei, für das (gemeinsame) Lesen zu begeistern. Schüler können beispielsweise mithilfe eines Buchgutscheins ein Exemplar des Welttagsbuches „Ich schenk Dir eine Geschichte“, das jährlich zum Aktionstag neu aufgelegt wird, gratis erhalten. Weitere Informationen sind auf www.welttag-des-buches.de zu finden.
 
Bild: Pflegekraft Dajana Ochmann (v. l.) nahm zusammen mit der Bewohnerin Frau Brauner vom Seniorenheim Erwin-Pelka-Haus ein Buch und Schokolade von der Bundestagsabgeordneten Astrid Grotelüschen (CDU) in Empfang. Bildquelle: Raffaela Rückert



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare