Graftspeicher mit neuem Besitzer und Namen – Nicht nur deutsche Hausmannskost im Angebot

18. 06. 2019 um 15:59:29 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Einen neuen Besitzer hat der Graftspeicher am äußeren Graftring bekommen. Und damit auch neue Ausrichtung. Die Eröffnung ist am 19. Juni, um 17 Uhr. An der Adresse Hinter der Wassermühle 1 hat sich nichts getan.
 
Eine Betreibergesellschaft hat den Graftspeicher übernommen. Die bisherigen Inhaber, denen auch das angrenzende Graftwerk gehört, wollen sich nur noch auf ein Restaurant konzentrieren. Das Graftwerk bleibt somit erhalten.
 

Lou’s ist der neue Name

Laut Markus Jakob, der zu den neuen Besitzern des Graftspeichers gehört, bleibt zwar die Brücke zwischen Graftwerk und -speicher als Verbindung erhalten. Doch ansonsten soll sich nicht nur der Name ändern. “Lou’s” ist die neue Bezeichnung des Speichers. Die entsprechenden Schilder stehen bereits. Auf der Speisekarte wird Hausmannskost angeboten, aber nicht nur aus Deutschland. Das Angebot soll sich vom angrenzenden Graftwerk unterscheiden.
 
“Das ist eine tolle Location”, antwortet Jakob auf die Frage, warum er sich am Projekt beteiligt. Und mit dem Fokus auf Hausmannskost sei das Lou’s einzigartig in der Stadt: “Das gibt es so bisher nicht in Delmenhorst.” Neben neuen Speisen verspricht er auch umgebaute Innenräume. Die Öffnungszeiten sind montags bis samstags ab 17 Uhr und jeden Sonntag ab 12.
 
Foto: Der Graftspeicher heißt jetzt “Lou’s” und eröffnet am 19. Juni neu.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare