Graft-Kiosk bald wieder ohne Pächter – Zwischenlösung für Toilettennutzung

03. 06. 2019 um 12:06:26 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Erst Anfang Mai hatte ein neuer Betreiber den Kiosk an den Graftwiesen übernommen, doch jetzt wird bereits ein neuer Pächter gesucht. Laut der Delmenhorster Wirtschaftsförderung (dwfg) führten “unvorhergesehene persönliche Umstände” zur Aufhebung des Pachtvertrages. Bereits am 30. Juni ist Schluss, dann schließt das Gebäude wieder seine Pforten für Kunden.

Stadtverwaltung, dwfg und der Pächter hätten sich auf das vorzeitige Vertragsende geeinigt, heißt es von der dwfg. Bis Ende Juni bleiben der Kiosk und die dortigen Toiletten mit eingeschränkten Zeiten (15 bis 19 Uhr) geöffnet.

Toilettenschlüssen künftig beim Bootsverleih

Besucher der Graft, die die Toiletten im Kiosk nutzen wollen, können ab Juli auf eine Zwischenlösung zurückgreifen. Der Schlüssel für die Toiletten wird am Bootsverleih hinterlegt, wenn der bei gutem Wetter geöffnet ist (von 12 bis 19 Uhr). Als Pfand für eine Ausleihe muss ein Ausweisdokument hinterlegt und 50 Cent Nutzungsgebühr bezahlt werden. Die Pfandabgabe soll das Vandalismus-Risiko auf den Toiletten minimieren.

Die dwfg, die sich um die Kiosk-Immobilie kümmert, sucht jetzt wieder nach einem neuen Pächter. Interessenten erreichen die passenden Ansprechpartner unter (04221) 992 888 oder unter info@dwfg.de.

Toilettensanierung weiterhin aufgeschoben

Ende letzten Jahres wurde der Kiosk-Betrieb eingestellt. Pläne, die dortigen Toiletten zu sanieren, weil es die einzigen in der Graft sind, wurden vor zwei Jahren beschlossen, unter anderem wegen der Pächtersuche aber noch nicht umgesetzt. Besonders durch den nahen Bootsverleih, den Minigolfplatz und den Spielplatz sehen viele Politiker den Bedarf für sanitäre Anlagen.

Foto: Bleibt ab Ende Juni wieder dauerhaft geschlossen: Der Kiosk an den Graftwiesen.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare