Graf Gerds Stadtgetümmel 2019 beschlossen – Streit um Termin für kommende Jahre

07. 02. 2019 um 09:57:11 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Mit einer Gegenstimme und einer Enthaltung stimmte der Umweltausschuss vorgestern (5. Februar) dafür, Graf Gerds Stadtgetümmel diesen Sommer am 6. und 7. Juli zu genehmigen. Zugleich gab es Streit darüber, ob der Termin künftig nicht um eine Woche nach hinten verschoben wird. Grund sind die tierischen Bewohner der Burginsel. Die gehört neben der Hotelwiese zum Veranstaltungsareal.
 
Bekanntlich nutzen Vögel den Frühling und Sommer, um zu Brüten und ihren Nachwuchs aufzuziehen. Daher gibt es vom 1. April bis 15. Juli die Brut- und Setzzeit. In der müssen unter anderem Hunde in der freien Landschaft – auf Wiesen und Feldern – angeleint werden. Zudem sollen weitere Störungen der Wildtiere vermieden werden, weshalb die Stadt letztes Jahr das Feuerwerk vom 24-Stunden-Burginsellauf im Juni verbot. Nur für den Frühjahrs-Kramermarkt Ende April gibt es eine Ausnahme.
 

Viele Ratsmitglieder für Verschiebung

Marianne Huismann (Grüne) fand zum Stadtgetümmel: Aus Rücksichtnahme sollten Störungen vermieden werden. Hartmut Rosch (Linke) befürwortete ebenfalls eine Verschiebung um eine Woche: “Das sollte möglich sein.” Veranstalter des Mittelalter-Events ist die Delmenhorster Wirtschaftsförderung (dwfg).Auch Doktor Gerd Turowski vom Nabu, Helmut Blauth (Landesjägerschaft) und Ulf Kors (Seniorenbeirat) plädierten für eine Verschiebung. Eva Sassen vom Bürgerforum und Rosch wiesen außerdem darauf hin, dass die Politik immer wieder eine Verschiebung des Stadtgetümmels angeregt habe.
 

Einbußen bei Schaustellern befürchtet

Stadtbaurätin Bianca Urban hob dagegen hervor, dass die Veranstaltung schon seit Jahren auf der Burginsel stattfinde. Zudem sei um 23 Uhr Schluss und der Ablauf gesittet, sprich von überschaubarer Lautstärke. Da die Schausteller, die dort ihre Stände aufbauen, einen eng getakteten Veranstaltungskalender mit zahlreichen Terminen hätten, wären Einbrüche bei deren Zahl zu befürchten. Falls eine Verschiebung beschlossen würde. Das bestätigte Gerhard Berger (SPD), der selbst aus einer Schaustellerfamilie stammt.
 
Peter Stemmler (UAD) begeisterte sich ebenfalls nicht für eine Verschiebung. Seiner Meinung nach seien die meisten Brutvögel Anfang Juli mit ihrer Brut schon fertig. Doktor Michael Adam (CDU) fürchtete, eine Verschiebung könne zum Tot des Events führen. Huismann regte an, mit den Schaustellern zu sprechen.
 

Dwfg hält am Termin fest

Die dwfg selbst will am Termin Anfang Juli festhalten. “Graf Gerds Stadtgetümmel findet bereits zum elften Mal am ersten vollen Wochenende im Juli statt”, schreibt deren Kommunikationsmanager Eyke Swarovsky. “Dieses Datum hat sich über die Jahre im bundesweiten Veranstaltungskalender etabliert und wird bei der Planung anderer Mittelaltermärkte berücksichtigt.” Die nachfolgenden Wochenenden seien bereits durch ähnliche Veranstaltungen belegt. In Delmenhorst selbst würden die Burginsel-Träume am 19. und 20. Juli ebenfalls ein Wochenende belegen, im August kämen dann Wein- und Burginsel-Festival.
 
“Eine Verschiebung des Stadtgetümmel-Termins wäre gleichbedeutend mit einem Verlust von etwa zwei Drittel der aktuellen Aussteller”, warnt die dwfg. Auch eine räumliche Verschiebung, beispielsweise auf den Parkplatz Graftwiesen, komme nicht in Frage. Das Ereignis würde zu einem großen Teil von der Umgebung der historischen Burginsel leben und sich harmonisch darin einfügen. Rücksicht auf die Umwelt werde unter anderem durch Musikgruppen genommen, die ohne Verstärker auftreten.
 

Fotos und Videos vom letzten Jahr

Wer sich einen Eindruck vom Stadtgetümmel machen will, findet hier unseren Beitrag vom letzten Jahr. Neben einer Galerie haben wir auch Videos hochgeladen.
 
Foto: Graf Gerds Stadtgetümmel – hier eine Falknerin – auf der Burginsel zieht Anfang Juli viele Besucher an. Um Wildtiere zu schützen, wünschen sich viele Politiker im Stadtrat aber eine Verschiebung um eine Woche nach hinten.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare