Graf Gerd ruft am Wochenende zum Stadtgetümmel – Zurück ins Mittelalter auf Burginsel und Hotelwiese

05. 07. 2019 um 14:55:51 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Mit dem Ausspruch „Seid gegrüßt!“ werden am Samstag, 6. Juli, und Sonntag, 7. Juli, zahlreiche Gäste auf der Burginsel und der Hotelwiese zu Graf Gerds Stadtgetümmel willkommen geheißen. Bei der elften Ausgabe des Events, der von der Delmenhorster Wirtschafsförderungsgesellschaft (dwfg) organisiert wird, tummeln sich viele Burgfräulein, Bogenschützen Gaukler und Ritter sowie mehr als 50 Händler und Handwerker.
 
Besucher können sich wieder selbst einen Eindruck von zahlreichen alten Handwerkskünsten, wie zum Beispiel der Holzschnitzerei, der Zinngießerei oder der Schmiede, verschaffen. Ebenso besteht die Chance, der Antlitz-Malerin, den Kerzenziehern, dem Speckstein-Schnitzer und dem Steinbildhauer bei der Arbeit mit zu verfolgen. Daneben werden noch das Pfeifenschnitzen und die Töpferkunst nahe gebracht. Zusätzlich präsentieren eine Seifensiederin und eine Schreiberin ihre Tätigkeiten.
 

Kinder kommen voll auf ihre Kosten

Mittelalterliche Schrift und alles mit deren Kunst einhergehende, wie etwa die Herstellung von Tinte, führt die Schreiberin vor. Jede Person hat die ausdrückliche Erlaubnis, selbst zur Feder zu greifen. Des Weiteren stellt der Propellermann den Gästen das Holzflugspiel vor. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer am Stadtgetümmel wird selbstverständlich Sorge getragen.

Dabei reicht das Angebot von Klassikern wie dem beliebten Knobi-Brot über den Fladenladen bis zur Whiskey-Taverne, damit sämtliche Geschmäcker abgedeckt werden. Kinder werden erneut der Frettchenzirkus, das Mäuseroulette und der Geschichtenerzähler unterhalten. Ihr Geschick und ihren Mut können sie beim kostenlosen Kinderritterturnier oder dem ebenso kostenfreien Bogenschießen auf der Burginsel demonstrieren.
 

Ins mittelalterliche Lagerleben eintauchen

Außerdem haben Kinder die Gelegenheit, in regelmäßigen Abständen das Gelände auf dem Rücken zweier Ponys zu überqueren. Voller Erhabenheit strotzen die Greifvögel der Falknerei skyhunters in nature, die über der Burginsel die Lufthoheit innehaben. Für Besucher ist es möglich, ein vergangenes Zeitalter und das Leben ein einem Heerlager nachzuempfinden sowie mit etwas Glück einen Heerlagerkampf mitzuerleben.
 

Barbiertheater ist neu zu Gast

Über das ganze Veranstaltungsgelände musizieren die wandernden Gruppen Hyttis, Rabengesang und Vielgestalt. Sie entführen Gäste mit mittelalterlichen Klängen in eine andere Zeit. Gelächter ziehen die Schabernack treibenden Gaukler Tamino und Tumalon auf sich und animieren zugleich werden zum Mitmachen.

Zum ersten Mal nimmt bei der diesjährigen Auflage des Stadtgetümmels der Barbier Rod ó Trottoire teil, der seine Heilkunde und modernste chirurgische Technik darbietet. „Seit Jahren haben wir versucht, das Barbiertheater zu uns nach Delmenhorst zu holen. Nun hat es endlich geklappt und wir freuen uns riesig, Rod ò Trottoire bei uns begrüßen zu dürfen“, erklärt Swantje Oehler von der dwfg.
 

Feuershow rundet ersten Tag ab

An beiden Tagen beginnt das Spektakel ab 11 Uhr, dessen Programm sich Samstag bis 23 Uhr und Sonntag bis 18 Uhr erstreckt. Morgen findet um 12 Uhr die offizielle Eröffnung durch Bürgermeistern Antje Beilemann (SPD) auf der Burginsel statt. Im Anschluss begeben sich die Teilnehmer bei einem Umzug durch die Innenstadt. Luna Tix sorgt am Samstagabend gegen 22.30 Uhr mit einer Feuershow Staunen bei den Besuchern.
 

Wasserturm bietet am Sonntag aussichtsreichen Überblick

Davor wird ein Fackelumzug aller Heerlager die Burginsel hell erleuchten. Gäste haben am Sonntag zusätzlich die Möglichkeit, das Treiben vom 42 Meter hohen Wasserturm zu betrachten oder einfach nur den wunderschönen Ausblick auf die Stadt zu genießen. Er steht dann ebenfalls von 11 bis 18 Uhr offen. Aufgrund der Auf- und Abbauarbeiten besteht vom heutigen Freitag, 5. Juli, bis Montag, 8. Juli, kein Zugang zur Burginsel und zur Hotelwiese.
 

Eintrittspreis beträgt fünf Euro

Eine Tageskarte kostet fünf Euro, wohingegen für eine Wochenendkarte acht Euro anfallen. Kinder unter Schwertmaß haben freien Eintritt. Schwerbehinderte Besucher mit dem Merkzeichen B im Schwerbehindertenausweis können eine Begleitperson gratis mitbringen.
 
11. Graf Gerds Stadtgetümmel
Veranstaltungsort: Burginsel und Hotelwiese
Uhrzeit: 11 bis 23 Uhr am Samstag; 11 bis 18 Uhr am Sonntag
Datum: 6. und 7. Juli
Preis: Tageskarte: 5 Euro; Wochenendkarte: 8 Euro; Kinder unter Schwertmaß oder eine Begleitperson eines Schwerbehinderten mit dem Merkzeichen B im Schwerbehindertenausweis frei

 
Bild: Händler und Handwerker verwandeln die Burginsel zu Graf Gerd Stadtgetümmel am Wochenende in ein mittelalterliches Heerlager. Bildquelle: dwfg



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare