Gesundheitsangebote für Erwerbslose in Delmenhorst

22. 07. 2021 um 09:08:33 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Die Gesundheit von erwerbslosen Menschen in Delmenhorst zu fördern, ist das Ziel eines neuen Projektes des  Jobcenter Delmenhorst, der gesetzlichen Krankenversicherungen und der Landesvereinigung für Gesundheit Niedersachsen. Die Angebote sollen einerseits die Lebensqualiät verbessern, andererseits den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt erleichtern.

Bereits Ende des Jahres 2020 wurden erwerbslose Menschen in Delmenhorst zu ihrer Gesundheit befragt. Sie sollten dabei nicht nur einschätzen, wie es ihnen geht, sondern auch, welche Angebote sie für ihre Gesundheit noch benötigen oder welche Hürden es für die Nutzung bereits bestehender Angebote (etwa Bewegung, Stressbewältigung, psychische Gesundheit und Ernährung) gibt. Etwas verzögert durch die Corona-Pandemie sollen, basierend auf der Erhebunhg, nun unterschiedliche Angebote geplant und umgesetzt werden.

Die erste Aktion innerhalb des Projektes steht bereits in den Startlöchern: Ab sofort werden Flyer mit Informationen rund um das Thema Gesundheit und Bewegung über die Jobcenter und Bildungsträger an Erwerbslose in Delmenhorst verteilt. Auch in den Nachbarschaftsbüros sowie bei der Evangelischen Familienbildungsstätte können die Flyer mitgenommen werden. Darin wird auf lokale Bewegungsangebote hingewiesen, die kostenlos genutzt werden können. Weitere Angebote im Rahmen dieses Projekts sind bereits in der Planung.

Von links: Iris Kirschberger (AOK Niedersachsen), Marle Wilhelm (Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen) und Stefanie Martin (Jobcenter Delmenhorst) präsentieren den neuen Flyer



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare