Geschwindigkeitsmesswoche in Delmenhorst – Polizei: Blitzer keine Abzocke

15. 06. 2018 um 09:11:36 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Diese Woche findet in Delmenhorst, dem Oldenburger Land und der Wesermarsch eine Geschwindigkeitsmesswoche statt. Gestern (14. Juni) wurde unter anderem am Übergang der Adelheider Straße zur Annenstraße am Stadtrand geblitzt. Dabei verteidigte die Polizei die Kontrollen: Abzocke sei nicht deren Sinn.
 
„Wir wollen nicht abkassieren, sonst hätten wir die Woche nicht vorher groß angekündigt”, sagt Bernd Deutschmann. Er ist Polizeivizepräsident der Polizeidirektion Oldenburg. Und somit mitverantwortlich für die Kontrollen. “Wir erhoffen uns einfach mehr Einsicht und Vernunft bei den Autofahrern.“
 

Drei Raser in einer Stunde erwischt

Gleich mehrere von Deutschmanns Kollegen postierten sich gestern an der Kontrollstelle, die an der Ortseinfahrt von Delmenhorst lag. Zum Einsatz kam ein Laser-Messgerät, um Geschwindigkeitsverstöße festzustellen. Dabei gingen den Beamten in einer Stunde gleich drei Raser ins Netz. Einer war mit 91 Stundenkilometern unterwegs, ein anderer mit 98. Der Spitzenreiter kam sogar auf 118 Stundenkilometer. Ihm drohen jetzt ernsthafte Konsequenzen.
 
Foto: Bernd Deutschmann (rechts) hatte gestern ein genaues Auge auf Raser und seine Kollegen, die den Fahrern mit Laser-Messgeräten auf die Schliche kamen.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare