Geplatzter Reifen führt zu LKW-Brand – A1 stundenlang gesperrt

27. 10. 2017 um 08:31:29 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Ausgerechnet zur Hauptverkehrszeit gestern, 25. Oktober, führte ein geplatzter Reifen zu einem LKW-Brand auf der A1 zwischen Groß Ippener und Stuhr. Der Unfall ereignete sich gegen 16.50 Uhr.
Ein Möbeltransport war in Fahrtrichtung Bremen unterwegs, als nach Aussage des Fahrers auf der Autobahn ein Reifen platzte. Er hielt daraufhin an. Als er sein Führerhaus verließ, ging dieses in Flammen auf. Danach griffen die Flammen auf die Ladung über und zerstörten die meisten Möbel. Nur ein Anhänger konnte noch abgekoppelt werden. Die Möbel gehörten einer Familie, die von Spanien nach Dänemark umzog.
 

Straße am Abend halbseitig freigegeben

Die Schadenshöhe liegt bei etwa 50.000 Euro, ebenso wie der Grund für den Brand. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Dies gestaltete sich schwierig, weil die Ladung immer wieder in Brand geriet und jedes Stück einzeln gelöscht werden musste. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. Für die Löscharbeiten musste die A1 Richtung Bremen gut dreieinhalb Stunden gesperrt werden. Dies führte zu einem Stu mit einer Länge von zeitweise neun Kilometern.
 
Foto von Nonstop News: Ein brennender Möbeltransporter sorgte gestern für eine stundenlange Sperrung der A1 in Richtung Bremen.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare