Gemeinden Ganderkesee und Delmenhorst suchen Jugendschöffen – Bewerbungen bis 15. März

22. 02. 2018 um 09:13:40 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Ganderkesee sucht noch Jugendschöffen und Jugendschöffinnen für das Jugendgericht. Auch die Stadt Delmenhorst hat noch ihre Bewerbungsfrist laufen. Beide Fristen enden am 15. März.

 
Ganderkesee soll für 2019 bis 2023 Bewerber und Bewerberinnen beim Amtsgericht Delmenhorst sowie beim Landgericht Oldenburg vorschlagen. Für die zahlreichen, schon eingereichten Bewerbungen für das Amt als Schöffin oder Schöffe bedankt sich die Gemeinde, jedoch werden noch weitere Interessenten gesucht.
&nbsp,

Wohnort Ganderkesee gern gesehen

Für das Amt ist ein Alter zwischen 25 und 69 Jahren wichtig. Zudem sollten die Bewerber die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und in Ganderkesee wohnen. In den Bürgerbüro der Gemeinde Ganderkesee finden Interessierte die Bewerbungsformulare oder auf der Homepage der Gemeinde Ganderkesee.
 
Auch die Stadt Delmenhorst sucht noch Jugendschöffen, genauer 22 Männer und 22 Frauen. Interessierte wenden sich hier an die Stadtverwaltung, Fachdienst 29 (Frau Kohlmeyer), Oldenburger Straße 9, 27753 Delmenhorst. Telefonisch ist Kohlmeyer unter (04221) 992919 zu erreichen. Interessenten erhalten ein Formular, um die notwendigen Daten wie Name und Anschrift einzutragen.
 

Weitere Infos im Internet

Weitere Informationen zur Schöffenwahl gibt es auf der Homepage zur Wahl.
 
Foto: Für das Amtsgericht Delmenhorst (im Bild) und das Landgericht Oldenburg suchen Ganderkesee und Delmenhorst Jugendschöffen.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare