Gedenken an Opfer des Nationalsozialismus – Im Rathaus wird eine ARD-Dokumentation gezeigt

17. 01. 2019 um 12:43:07 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus lädt das städtische KulturBüro am Sonntag, 27. Januar, ab 11 Uhr zu einer Gedenkveranstaltung in den großen Sitzungssaal des Rathauses ein. Dort wird der Film „Die Versteigerer“ vorgeführt, der sich mit einem wirtschaftlichen Aspekt des Völkermords an den Juden auseinandersetzt.
 
Oberbürgermeister Axel Jahnz und der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Delmenhorst, Pedro Becerra, richten zu Beginn ein paar begrüßende Worte an die Besucher. Nach ihren Ansprachen folgt die Präsentation der ARD-Dokumentation „Die Versteigerer“, die sich mit dem Verkauf von ehemals jüdischem Eigentum befasst. Zusätzlich erzählt die Oldenburger Historikerin Margarete Rosenbohm-Plate vom Handel sogenannter „Hollandmöbel“ in Delmenhorst und dem Raum Weser-Ems.

Der Eintritt zur Gedenkveranstaltung ist frei. Vorab wird um eine Anmeldung beim städtischen KulturBüro unter (04221) 99-2464 gebeten.
 
Gedenkveranstaltung zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus mit Filmvorführung
Veranstaltungsort: Rathaus, 2. Etage, Großer Sitzungssaal
Datum: 27. Januar
Uhrzeit: 11 Uhr

 
Bild: Am 27. Januar findet im Rathaus eine Gedenkveranstaltung mit Filmvorführung zu Ehren der Opfer des Nationalsozialismus statt.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare