Geburtenrate in Ganderkesee 2017 bei 273 – Mia beliebtester Babyname

05. 01. 2018 um 12:24:32 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Autohaus Müller Schmidt + Koch GmbH Delmenhorst

Über einen positiven Einwohnertrend kann sich Ganderkesee freuen. 2017 kamen 273 Babys als Neubürger der Gemeinde auf die Welt. 2016 hatte es schon einen Zuwachs von 252 gegeben.
 
“Hier setzt sich ein stabiler Trend fort”, freut sich Christian Hallanzy. Er leitet das Bürgerbüro der Gemeinde. 2015 gab es 254 Geburten, ein Jahr vor 252. Gegenüber den Zahlen vor dem Jahrtausendwechsel sind die Geburten allerdings deutlich zurückgegangen: “Bis zum Jahr 200 wurden oft mehr als 300 Geburten verzeichnet.” Möglicherweise erhöht sich die Quote für 2017 noch. Immerhin kämen viele Neubürger nicht in der Gemeinde, sondern Delmenhorst, Bremen, Oldenburg oder anderen Orten zur Welt, erklärt die Gemeinde. Und noch nicht alle Standesämter hätten bereits die Geburtsurkunden ausgestellt.
 

Todesfälle steigen auf 397

Einen Namensfavoriten habe es im letzten Jahr nur bei den Mädchen gegeben, weiß Hallanzy. Spitzenreiter war Mia, der fünf Mal vergeben wurde. Darauf folgen Lina mit vier Nennungen, während Anna, Emilia, Ida, Jette, Lia und Paula je dreimal zum Zug kamen. Sophia, 2016 noch auf dem Spitzenplatz, wurde dagegen nur der Name von zwei Babys. Bei den Jungs lässt sich hingegen kein Favorit erkennen. Je drei Eintragungen für Babynamen entfielen auf Henry, Louis und Max. Wäre die Schreibweise einheitlich, stände hingen Finn bzw. Fynn mit vier Nennungen an der Spitze.
 
Den Geburten standen 397 Todesfälle gegenüber. 2016 lag dieser Wert noch bei 350 und 2015 bei 328. “Diese Zahlen lassen sich zum Teil durch die demografische Entwicklung erklären”, meint Gemeindesprecher Hauke Gruhn. Sprich: Die zunehmend älter werdende Gesellschaft. “Eine Rolle spielt aber auch die Tatsache, dass Todesfälle im Hospiz in Falkenburg in der Gemeinde Ganderkesee beurkundet werden, auch wenn einige Verstorbene von auswärts stammen.”
 

Einwohnerzahl gestiegen

Trotz der gestiegenen Todesfälle konnte die Gemeinde ihre Einwohnerzahl auf 31.588 Wohnsitze steigern (ohne Nebenwohnsitze). Grund dafür sind die Weg- und Zuzüge. Den 1.565 Wegzügen in 2017 standen 1.701 Zuzüge gegenüber.
 
Symbolfoto oben: Auch 2017 konnte sich Ganderkesee über eine gesteigerte Geburtenrate freuen.
 
Foto unten: 273 Geburten standen in Ganderkesee letztes Jahr 397 Sterbefälle gegenüber.
 

 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare