Ganderkesee führt Ferienpass in reduzierter Form durch – Von heute an können Anmeldungen erfolgen

23. 06. 2020 um 10:59:07 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Obwohl die Corona-Krise weiterhin anhält, lässt sich die Gemeinde Ganderkesee dadurch nicht davon abbringen, den Ferienpass 2020 stattfinden zu lassen. Nichtsdestotrotz wirkt sich die Pandemie auf das Ausmaß der alljährlichen Aktion für Kinder und Jugendliche aus. So steht ihnen dieses Mal lediglich eingestampfte Auswahl von rund 50 Angeboten zur Verfügung. Die Anmeldephase startet mit dem heutigen Tag (23. Juni).
 
„Abstands – und Hygienemaßnahmen müssen auch bei den Ferienpassaktionen eingehalten werden. Gruppengrößen werden beschränkt sein, einige Veranstaltungen werden in diesem Jahr gar nicht stattfinden können“, teilt Organisatorin Kerstin Röhl von der Ganderkeseer Gemeindeverwaltung mit. Verglichen mit den letzten Ausgaben in den vergangenen Jahren wird das Veranstaltungsprogramm weniger Umfang und Vielfalt aufweisen.
 

Anmeldefrist läuft bis zum 30. Juni

„Dennoch haben wir es geschafft, einen kleinen Ferienpass auf die Beine zu stellen“, betont Röhl den positiven Aspekt. Sie verkündet eine weitere Neuerung: „Die Anmelde- und Zahlungsphase haben wir in diesem Jahr verkürzt.“ Bei Interesse an einer Teilnahme am Ferienpass besteht von heute (23. Juni) bis kommenden Dienstag, 30. Juni, die Gelegenheit, sich anzumelden. Zunächst muss dafür auf der Webseite www.ferienpass-ganderkesee.de ein Account eingerichtet werden.
 

Zahlungen sind bis zum 10. Juli zu tätigen

Anschließend ist es möglich, eine persönliche Liste mit Wunschveranstaltungen zu entwerfen. Es wird darauf hingewiesen, dass die Accounts vom Vorjahr nicht nutzbar sind. Jegliche Teilnehmer werden spätestens bis Freitag, 3. Juli, per E-Mail über die zugelosten Veranstaltungen und die Teilnahmegebühren in benachrichtigt. Darin werden auch die Zahlungsmöglichkeiten erklärt.

Bis zum Freitag, 10. Juli, sind die Gebühren an die Gemeinde Ganderkesee zu abzuführen. Mit Vollzug der Zahlung und Vorlage einer Einverständniserklärung sind die Kinder und Jugendlichen verbindlich angemeldet. Falls noch freie Plätze übrig bleiben, werden diese ab Montag, 13. Juli, zur weiteren Buchung bereitgestellt.
 

Fahrten nach Jaderberg und Soltau entfallen

Sowohl zum Anfang der Ferien als auch hin wieder später sollten die Teilnehmer im eigenen Account nachsehen, ob eventuell neue Informationen zu den gebuchten Veranstaltungen wie zum Beispiel Ausfälle oder Änderungen bei der Uhrzeit vorliegen. Unter etwa 50 Angeboten können die Kinder und Jugendlichen in den Sommerferien wählen.

Mehrere Klassiker, darunter die Fahrten nach Soltau oder Jaderberg, werden dieses Jahr nicht angeboten. Röhl äußert den folgenden Einwand: „Ein Schwerpunkt liegt dafür auf Angeboten, bei denen die Abstands- und Hygienemaßnahmen gut eingehalten werden können. Das ist etwa bei den Kreativangeboten der Fall.“
 
Bild: In Corona-Zeiten organisiert Ganderkesee den Ferienpass 2020. Unter anderem kann geklettert werden. Bildquelle: Gemeinde Ganderkesee/Kerstin Röhl



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare