Floyd Unlimited begeisterten trotz Regen auf der Burginsel

09. 08. 2021 um 13:03:15 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Der Wettergott meinte es am Sonntagabend nicht gut mit den Besuchern des Konzerts von Floyd Unlimited auf der Burginsel. Doch trotz des zwischenzeitlich einsetzenden Regens verließen nur wenige Gäste das Veranstaltungsgelände und lauschten stattdessen begeistert den Tönen der Pink-Floyd-Tribute-Band.  

Um 19 Uhr begann das Konzert , bei dem sich Sänger und Frontmann Marco und seine Bandkollegen  voller Spielfreude präsentierten. Floyd Unlimited gehören zu den ganz Großen im weiten Pool der Pink-Floyd- Coverbands. Rund 400 Gäste waren vor Ort, einige hatten eigens für den Besuch ihr Pink-Floyd-Fan-T-Shirt  aus dem Schrank geholt.

Das Set startete mit dem weltbekannten Intro von „Shine on you crazy Diamond“ und setzte sich fort mit den zahlreichen Hits der Band. Unter anderem „Run“, “Wish you where here“, „Time“, „Money“, „Another Brick in the Wall“ und „Welcome to he machine“ wurden zu Gehör gebracht.  Auch die allererste Single von Pink Floyd  – „Arnold Layne“ von 1967 – war zu hören – ein echtes Highlight.

Nach der Pause um ca. 20.30 Uhr  begann es zu regnen, doch die Band ließ sich davon nicht stoppen. Sänger Marco klatschte vor der Bühne zahlreiche Zuschauer ab, da trotz des Regens fast keiner der Besucher den Heimnweg antrat. Um 22.00 Uhr endete das Konzert und entließ die begeisterten Fans in die feuchte und dunkle Nacht.

 

Foto oben: Floyd Unlimited begeisterten auf der Burginsel – zu Beginn des Abends noch bei trockenem Wetter.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare