Finissage der Hespos-Ausstellung findet am Sonntag statt – 50 Jahre Neue Musik in Delmenhorst

31. 12. 2019 um 08:53:40 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Im Dezember feierte die bekannte Konzertreihe „Neue Musik in Delmenhorst“ ihr 50-jähriges Jubiläum. Dies nahm die Städtische Galerie zum Anlass, um dem Komponisten Hans-Joachim Hespos mit der Ausstellung „hespos.das auge im ohr“ zu würdigen. Am Sonntag, 5. Januar, endet sie im Haus Coburg mit der Finissage von 11 bis 17 Uhr.
 
Zum Jubiläums-Konzertabend eröffnete die Städtische Galerie die Ausstellung rund um den Komponisten Hans-Joachim Hespos, der im Dezember 1969 die bekannte Konzertreihe „Neue Musik in Delmenhorst“ ins Leben rief. Die Städtische Galerie widmete dem Komponisten eine Ausstellung in ihren Räumlichkeiten.
 

Violinistin Lisa Werhahn führt Hespos’ „a e r i“ auf

Einen würdigen Abschluss der Ausstellung bietet die öffentliche Probe des Stücks „a e r i“ aus dem Jahr 2012 von Hans-Joachim Hespos. Im Zusammenspiel mit Lisa Werhahn an der Violine führt der Komponist das Stück erneut auf. Dazu bietet der Freundeskreis Haus Coburg Kaffee und selbst gebackenen Kuchen an. Es besteht freier Eintritt.
 
Finissage zur Ausstellung „hespos.das auge im ohr“

Veranstaltungsort: Städtische Galerie Delmenhorst; Fischstraße 30

Uhrzeit: 11 bis 17 Uhr

Datum: 5. Januar
 
Bild: Am ersten Sonntag des Jahres endet die Ausstellung „hespos.das auge im ohr“ in der Städtischen Galerie.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare