Feuerwehreinsatz am Bahnhof – Verdacht auf Gasaustritt bestätigt sich nicht

21. 12. 2018 um 12:01:33 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Heute (21. Dezember) rückte die Feuerwehr zu einem Einsatz an den Bahnhof aus, wo der Verdacht auf Gasaustritt im Reisezentrum der Deutschen Bahn bestand. Sicherheitshalber wurde das gesamte Gebäude geräumt. Der Verdacht stellte sich als Fehleinschätzung heraus.
 
Gegen 11.45 Uhr wurde die Feuerwehr nach Angaben des Einsatzleiters Michael Steinbach alarmiert. Zwei Kunden hatten zuvor unabhängig voneinander Gasgeruch im Reisezentrum der Deutschen Bahn bemerkt. Problemlos verlief anschließend die Räumung des Gebäudes. Unter Atemschutz erkundeten es mehrere Trupps der Feuerwehr. Insgesamt waren 22 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt und der Fachberater ABC vor Ort.
 

Stadtwerke unterstützten mit Messungen

Im gesamten Bahnhofsbereich führte Feuerwehr Messungen durch, ohne eine Gaskonzentration festzustellen. Dabei wurde sie von den Stadtwerken unterstützt, die ebenfalls Messungen vornahmen. Steinbach zufolge waren alle Messergebnisse negativ, womit eine Gefährdung ausgeschlossen werden konnte. Folglich wurde das Bahnhofsgebäude wieder freigegeben. Der Mitarbeiterin des DB-Reisezentrums gab Steinbach den Rat, für eine Weile die Fenster zu öffnen.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare