Fahrzeugbrand im Stadtgebiet

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Vermutlich durch einen technischen Defekt hat am Montag ein Pkw in Delmenhorst Feuer gefangen und ist ausgebrannt. Personen wurden nicht verletzt.

Eine 66-jährige Delmenhorsterin war mit einem Kleinwagen auf der Sonderburger Straße unterwegs, als während der Fahrt dichter Qualm aus dem Motorraum drang. In der Nähe vom Riedeweg stoppte sie den Pkw und versuchte, sich einen Feuerlöscher von Anwohnern zu besorgen. Doch noch bevor sie mit eigenen Löscharbeiten beginnen konnte, fing das Auto Feuer. Auch die alarmierte Berufsfeuerwehr Delmenhorst konnte das Ausbrennen des Kleinwagens nicht mehr verhindern, es entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ungefähr 3.000 Euro. Auch ein Gartenzaun und ein in der Nähe geparkter Pkw wurden beschädigt.  Zudem musste die Fahrbahn von einer Spezialfirma gereinigt werden.

Bildquelle: Stefan Müller / Adobe Stock

Anzeige
Anzeige
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert