Fahrt endet nach zweitem Unfall an Baum in Dötlingen – Verursacher ist betrunken

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gestern, 3. September, wurde der Polizei gegen 14.20 Uhr ein betrunkener PKW-Fahrer gemeldet, der auf der Glaner Straße bei Dötlingen unterwegs war. In der Straße Sandberg in Dötlingen fuhr er gegen einen Baum. Wie sich herausstellte, war er zuvor schon an einem Unfall in Aschenstedt beteiligt gewesen.
 
Auf dem Weg zur Halteranschrift fiel den Polizeibeamten in der Straße Sandberg gegen 14.30 Uhr ein verunfallter PKW auf, der zu der vorher abgegebenen Beschreibung passte. Dort war der Wagen durch einen Zaun gefahren und dann gegen einen Baum geprallt. Im Auto saß ein 57 Jahre alter Mann, der deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Test ergab einen Wert von 2,22 Promille.
 

Nach dem Abkommen von seiner Fahrbahn war er mit einem LKW kollidiert

Bei den weiteren Ermittlungen wurde schließlich bekannt, dass der Fahrer bereits zuvor auf der Wildeshauser Straße in Aschenstedt eine leichte Kollision mit einem LKW hatte. Mit seinem PKW war der 57-Jährige in diesem Fall auf die Gegenfahrbahn geraten und hatte den LKW touchiert.
Trotz Vollbremsung und Ausweichmanövers hatte dessen 60 Jahre alter Fahrer einen leichten Zusammenstoß nicht verhindern können. Dem PKW-Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde einbehalten. Nun kommt auf den 57-Jährigen ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert