Fahrer verursacht Unfall auf A28 – Ohne Führerschein unterwegs

14. 01. 2019 um 10:23:26 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung

Zu einem Unfall kam es Samstag, 12. Januar, auf der A28 zwischen den Anschlussstellen Delmenhorst-Adelheide und Delmenhorst-Deichhorst. Betroffen war die Fahrtrichtung Oldenburg gegen 14.15 Uhr.
 
Ein 31 Jahre alter Autofahrer wollte an der Anschlussstelle Adelheide auf die Autobahn auffahren. Dabei touchierte er einen anderen Wagen, dessen Fahrer (38) auf dem Hauptfahrstreifen unterwegs war. Es entstand nur leichter Sachschaden, der sich nach Schätzungen auf gut 1.000 Euro beläuft.
 

Zahlungshaftbefehl liegt gegen Unfallfahrer vor

Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der Unfallfahrer keinen Führerschein besaß. Auf ihn kommt daher noch ein Verfahren wegen Fahren ohne Führerschein zu. Außerdem ergaben Überprüfungen, dass gegen ihn schon ein Zahlungshaftbefehl wegen eines früheren Vergehens derselben Art vorlag.
 
Nachdem er die ausstehende Summe bezahlte, konnte der 31-Jährige seinen Weg fortsetzen, aber nicht in seinem eigenen Auto. Dafür blieb ihm die Einlieferung in ein Gefängnis erspart.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare