Fahrer mit 2,28 Promille auf A29 bei Ahlhorn erwischt

01. 11. 2018 um 09:59:51 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Gleich 2,28 Promille wies ein Autofahrer auf der A29 auf, als er Dienstag, 30. Oktober, Polizisten an der Anschlussstelle Ahlhorn auffiel. Jetzt kommt ein Strafverfahren auf ihn zu.
 
Der Mann (41) war auf der Autobahn Richtung Ahlhorner Dreieck unterwegs. Dort fiel er wegen seiner unsicheren Fahrweise auf. Nachdem er die A29 an der Anschlussstelle Ahlhorn verlassen hatte, kontrollierte ihn eine Streifenwagenbesatzung auf der B213.
 

Führerschein möglicherweise ungültig

Ein Atemalkoholtest ergab den Wert von 2,28 Promille vor Ort. Dem Mann wurde zusätzlich eine Blutprobe entnommen. Die Beamten zogen seinen Führerschein ein und untersagten seine Weiterfahrt. Zudem stellte sich heraus, dass der Fahrer aus Großenkneten seinen ausländischen Führerschein nicht in Deutschland benutzen durfte. Daher steht der Verdacht im Raum, dass er ohne gültigen Führerschein unterwegs war.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare