Fahrbahnen der Nordstraße und Dwostraße sollen 2018/2019 saniert werden

29. 09. 2017 um 13:12:45 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Die Oberflächen der Fahrbahnen der Nordstraße und der Dwostraße in Delmenhorst sollen im Jahr 2018 und 2019 saniert werden. Entsprechende Finanzmittel sollen in den städtischen Haushalt eingestellt werden. Das hat der Verwaltungsausschuss gestern auf den Weg gebracht. Ein ursprünglich geplanter Ausbau der besagten Straßen sollen erst später erfolgen, wenn vom Land Niedersachsen entsprechende Finanzmittel zur Verfügung gestellt werden.
 
Der Straßenbelag in der Nordstraße und der Dwostraße in Delmenhorst ist in keinem guten Zustand. Das soll im Jahr 2018 und 2019 verbessert werden. Dann soll die sogenannte „oberste Verschleißschicht der Fahrbahn“ erneuert werden, bei der Dwostraße im Bereich Stedinger bis Schönemoorer Straße, bei der Nordstraße im Bereich zwischen Stedinger und Nordenhamer Straße.
 

Ausbau verzögert sich

Der ursprünglich geplante Ausbau dieser beiden Straßen soll zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen, sagte heute Stadtbaurätin Bianca Urban. Hintergrund: Derzeit gibt es keine entsprechenden Fördermittel vom Land, sodass sich die Maßnahme entsprechend verschiebt. Während es einerseits für die Verkehrsteilnehmer von Vorteil ist, dass die Oberfläche der besagten Straßen bereits im kommenden Jahr erneuert wird, bedeutet es andererseits, dass zu einem späteren Zeitpunkt, vielleicht ein bis zwei Jahre später, die erneuerte Schicht bereits wieder abgetragen werden muss.
 
Archivfoto: Der Asphalt von Dwo- und Nordstraße soll erneuert werden
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare