Exhibitionist legt Zug in Großenkneten lahm – Täter kommt in Polizeigewahrsam

27. 05. 2020 um 15:45:40 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Von einem Mann wurde am Montag, 25. Mai, gegen 17.15 Uhr ein Zug der Nordwestbahn am Bahnhof in Großenkneten aufgehalten. Dieser entpuppte sich vor den Augen einer Zugbegleiterin als Exhibitionist und richtete sogar solchen Schaden am Zug an, dass dieser nicht mehr weiterfahren konnte. Schließlich gelang es der Polizei, den Täter noch am Tatort dingfest zu machen.
 
Im Bahnhof von Großenkneten stieg ein Fahrgast aus der Nordwestbahn aus und stellte sich vor den Triebwagen, um den Zug an der Weiterfahrt zu hindern. Als er von der Zugbegleiterin aufgefordert wurde, den Weg freizugeben, beleidigte er sie, zeigte ihr sein Geschlechtsteil und leckte Scheiben der Waggons ab. Zudem beschädigte er durch einen Tritt eine Tür des Zuges, der die Fahrt im Anschluss nicht mehr fortsetzen konnte.
 

Vermutlich stand der Mann unter Drogen

Beamte der Polizei Wildeshausen konnten den Verursacher vor Ort antreffen. Es handelte sich um einen 33 Jahre alten Mann. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Zur Verhinderung der Begehung weiterer Straftaten wurde er in Gewahrsam genommen. Da eine Beeinflussung durch Drogen nicht ausgeschlossen werden konnte, musste dem Mann auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg und Anordnung eines diensthabenden Richters eine Blutprobe entnommen werden.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare