Erster Delmenhorster Corona-Toter – Mann mit Vorerkrankungen starb außerhalb der Stadt

27. 03. 2020 um 15:26:35 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Wie die Stadt Delmenhorst meldet, ist ein mit dem Coronavirus infizierter Patient mit Wohnsitz in Delmenhorst außerhalb der Stadt in einem Krankenhaus gestorben. Der ältere Mann hatte mehrere Vorerkrankungen und gehörte somit zur Risikogruppe.

Ein mit dem Coronavirus infizierter Patient mit Wohnsitz in Delmenhorst ist außerhalb der Stadt in einem Krankenhaus gestorben. Das genaue Alter des Mannes wurde nicht mitgeteilt.

Die Zahl der Coronavirus-Infizierten in Delmenhorst ist inzwischen (Stand 27. Mörz 2020) auf 17 gestiegen. Das sind drei Fälle mehr als am Vortag. Aktuell infiziert sind elf Personen. Fünf der Corona-Patienten gelten inzwischen als gesund und wurden bereits aus der Quarantäne entlassen.

Ein bislang ausschließlich vom Landesgesundheitsamt aufgeführter Fall wird seit heute auch von der Stadt Delmenhorst mitgezählt. Bei dem Patienten handelt es sich um einen Reise-Rückkehrer aus China, der zwar seinen Wohnsitz in Delmenhorst hat, während der Krankheit jedoch nicht in Delmenhorst war.

Es befinden sich aktuell 74 Personen in Delmenhorst in häuslicher Quarantäne. Im Diagnostik-Zentrum wurden bislang 396 Abstriche (24 mehr als am Vortag) durchgeführt.

Weitere Zahlen zum Thema Corona gibt es auf unserer Corona-Info-Seite.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare