Ergebnisse zu Corona-Tests bei Könecke liegen vor – Keine einzige Infektion wurde nachgewiesen

03. 07. 2020 um 11:40:00 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Seit Dienstag, 30. Juni, wurden sämtliche Mitarbeiter der Delmenhorster Firma Könecke Fleischwarenfabrik vorbeugend auf das Coronavirus getestet. Vor kurzem wurden der Stadtverwaltung die Ergebnisse vorgelegt. Allen 859 Personen wurde ein negatives Resultat bescheinigt, was bedeutet, dass sich dort bislang kein Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert hat.
 
„Keine infizierten Personen bei der Firma Könecke in Delmenhorst – ich bin sehr froh, dass wir die Testung aller Mitarbeiter initiieren konnten. Das Ergebnis gibt Gewissheit und stärkt und bestätigt das besonnene Handeln aller Beteiligten zum Schutz unserer Bevölkerung“, stellt Oberbürgermeister Axel Jahnz (SPD) erleichtert fest. Nach den Infektionsausbrüchen in mehreren Großschlachtereien, wie zuletzt in der vergangenen Woche bei Geestland Putenspezialitäten in Wildeshausen, nahm die Verwaltungsspitze Kontakt zur Firma Könecke auf.
 

Risiko wird scheinbar durch kühle Temperaturen in der Fleischverarbeitung erhöht

In Bereichen der fleischverarbeitenden Produktion sind dort ähnliche Temperaturbedingungen wie in den Betrieben vorhanden, in denen Corona-Fälle festgestellt wurden. Es ist wahrscheinlich, dass unter anderem die niedrigen Temperaturen im Produktionsprozess das Infektionsrisiko für die Mitarbeiter steigern. Gemeinsam beschlossen die Stadt und Könecke deshalb, an der gesamten Belegschaft der Fleischwarenfabrik vorsorglich Tests vorzunehmen.
 
Bild: Unter den Mitarbeitern der Könecke Fleischwarenfabrik wurde keine Person positiv auf das Coronavirus getestet.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare