Drei Unfallfluchten am Dienstag – Polizei sucht Zeugen

25. 07. 2018 um 08:40:09 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Gleich drei Unfallfluchten gab es am gestrigen Dienstag, 24. Juli, im Stadtgebiet. Dabei wurden drei geparkte Autos beschädigt. Nicht jeder Unfallfahrer konnte bisher ausfindig gemacht werden. Die Polizei sucht daher Zeugen.
 
Der erste Unfall ereignete sich auf dem Parkplatz der Oldenburgischen Landesbank am Hasporter Damm. Dort stellte eine 28-Jährige ihren Wagen ab. Um 9.55 Uhr beschädigte ein 65 Jahre alter Fahrer beim Rückwärtsfahren ihr Auto. Danach fuhr er vom Parkplatz, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Dank aufmerksamer Zeugen konnte er aber ermittelt werden. Ihn erwartet ein Strafverfahren. An den PKW entstand ein Schaden von gut 1.000 Euro.
 

Auto auf Praxisparkplatz beschädigt

Auch im zweiten Fall konnte der Unfallfahrer dank Zeugen bereits ermittelt werden. Auf dem Parkplatz einer Ärztepraxis am Hasporter Damm wollte ein 59-jähriger gegen 10.10 Uhr rückwärts ausparken. Dabei beschädigte er ein anderes Auto in einer gegenüberliegenden Parklücke. Danach fuhr er davon. In diesem Fall entstand ein Sachschaden von 2.000 Euro an beiden Wagen.
 
Unbekannt ist bisher der dritte flüchtige Unfallfahrer. Ein 34-Jähriger parkte seinen Wagen gegen 18 Uhr auf dem Kundenparkplatz eines Kiosks in der Schönemoorer Straße in Höhe des Klaus-Groth-Weges. Als er nach einer halben Stunde zurückkehrte, bemerkte er erhebliche Beschädigungen an der Beifahrerseite. Zeugen, die Hinweise zum Geschehen geben können, werden gebeten, die Delmenhorster Polizei unter (04221) 15590 zu verständigen.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare