Drei Personen in Großbaustelle leicht verletzt – Bremsmanöver übersehen

01. 08. 2018 um 14:43:53 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Heute (1. August) kam es wieder zu einem Unfall im Bereich der Großbaustelle auf der A1. Dabei wurden gegen 13 Uhr drei Personen leicht verletzt.
 
Ein 34 Jahre alter Fahrer war auf dem rechten Fahrstreifen der Autobahn Richtung Hamburg unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Brinkum bei der Gemeinde Stuhr musste er verkehrsbedingt bremsen. Ein nachfolgender Fahrer (50) erkannte das rechtzeitig und stoppte ebenfalls. Eine nachfolgende 60-Jährige schaffte es nicht mehr, zu bremsen. Ihr Wagen prallte auf das Heck des zweiten Autos. Das wurde durch die Wucht auf den ersten PKW geschoben.
 

Zwei Autos nicht mehr fahrtüchtig

Im Wagen der Frau erlitten alle drei Insassen leichte Verletzungen. Das Trio – neben der Fahrerin noch zwei Frauen im Alter von 20 und 22 – kam mit Rettungswagen in ein Krankenhaus. Am Wagen entstand ein Schaden von etwa 3.000 Euro. Am zweiten Auto beläuft sich die Schadenshöhe sogar auf 10.000 Euro. Beide Autos mussten abgeschleppt werden, da sie nach dem Unfall nicht mehr fahrtüchtig waren. Am ersten PKW kam es zu 2.000 Euro teuren Schäden am Heck.
 
Für die Dauer der Rettung, Bergung und Unfallaufnahme blieb der rechte Fahrstreifen im Bereich der Baustelle gesperrt. Dies führte zu einem langen Stau über das Dreieck Stuhr hinaus. Erst ab 15 Uhr konnte die gesperrte Spur freigegeben werden.
 

Feuerwehren mit 13 Einsatzkräften vor Ort

Vor Ort waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Groß Mackenstedt und Brinkum mit 4 Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften präsent. Dazu kamen zwei Rettungswagen.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare