Drei LKW in Auffahrunfall am Dreieck Stuhr beteiligt – Hoher Sachschaden

17. 04. 2018 um 09:32:59 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Autohaus Müller Schmidt + Koch GmbH Delmenhorst

Gestern, 16. April, ereignete sich auf der A1 Richtung Osnabrück gegen 14.35 Uhr ein Verkehrsunfall. Ort des Geschehens war der Abschnitt zwischen Bremen-Brinkum und dem Dreieck Stuhr. Beteiligt waren gleich drei LKW auf einmal.
 
Ein 53-jähriger LKW-Fahrer fuhr auf der Straße und kam zur dortigen Großbaustelle. Dabei bemerkte er zu spät den stockenden Verkehr und fuhr auf einen anderen Lastwagen auf. Dieser wurde durch den Zusammenstoß gegen einen Kleintransporter geschoben, dieser stieß daraufhin wiederum gegen einen weiteren Sattelzug.
 

Vollsperrung auf der A1 bei Großbaustelle

Bei dem Zusammenstoß der Lastwagen und des Kleintransporters wurde kein Fahrer verletzt. Aufgrund des Unfalls konnte der erste LKW des Unfallfahrers nicht mehr weiter fahren. Da er gleichzeitig die ganze Fahrbahn blockierte, musste die A1 Richtung Osnabrück ab Bremen-Brinkum komplett gesperrt werden. Durch diese Maßnahme staute es sich bis zu 16 Kilometer.
 
Erst gegen 17.30 Uhr konnte die Strecke nach der LKW-Bergung wieder freigegeben werden. Der entstandene Sachschaden wird auf 85.000 Euro geschätzt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare