Drei leicht verletzte Personen bei Unfall in Harpstedt – Hund zwingt zu plötzlichem Bremsmanöver

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

In der Wildeshauser Straße in Harpstedt kam es am gestrigen Sonntag, 5. Mai, um 18 Uhr zu einem Auffahrunfall. Leichte Verletzungen zogen sich dabei drei junge Männer zu.
 
Ein 18-Jähriger war mit seinem Kleinwagen auf der Wildeshauser Straße in Richtung Harpstedt unterwegs. Als am Ortseingang Harpstedt ein Hund auf die Straße zu laufen drohte, bremste er seinen PKW ab. Die folgende 40 Jahre alte Fahrerin eines Vans konnte ein Auffahren auf den Kleinwagen nicht mehr verhindern.
 
 

Schaden in Höhe von 5.000 Euro

Durch den Aufprall erlitten der 18-jährige Fahrer des Kleinwagens und seine beiden gleichaltrigen Mitfahrer leichte Verletzungen. Sie klagten jeweils über Schmerzen im Oberkörper, mussten vor Ort aber nicht medizinisch betreut werden. Infolge des Unfalls war der Kleinwagen nicht mehr fahrbar und musste abgeschleppt werden. Nach Angaben der Polizei beläuft sich der entstandene Schaden auf 5.000 Euro.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert