Drei Fälle von unerlaubtem Entfernen vom Unfallort in der Stadt – Polizei sucht Zeugen

04. 12. 2018 um 10:04:15 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Gestern, 3. Dezember, kam es in der Cramerstraße, Pommernstraße und Wissmannstraße zu drei Unfällen mit anschließender Fahrerflucht. Zweimal entstanden dabei Schäden an PKWs. In einem Fall wurde der Gehweg in Mitleidenschaft gezogen.
 
Ein unbekannter Fahrer verursachte zwischen 9.45 Uhr und 11 Uhr Schäden an einem in der Cramerstraße geparkten PKW. Mit einem Fahrzeug fuhr der Verursacher in Richtung Arthur-Fitger-Straße und stieß mit dem parkenden Wagen zusammen. Dabei beschädigte dieser dessen Frontscheibe, die A-Säule, also die Verbindung zwischen Fahrzeugdach und vorderer Spritzwand, sowie und den linken Außenspiegel. Die Polizei schätzt die Schadenssumme auf 1.000 Euro.
 

1.500 Euro Schaden in der Pommernstraße

Auch ein um 8.30 Uhr auf einem Parkplatz eines Mehrfamilienhauses in der Pommernstraße abgestellter PKW kam zu Schaden. Zu diesem Zeitpunkt soll das Auto unbeschädigt gewesen sein. Gegen 11.30 Uhr kehrte die 41-jährige Fahrzeugführerin zum Wagen zurück und stellte Schäden an der linken Front fest. Nach Angaben der Polizei beträgt der entstandene Schaden rund 1.500 Euro. Es gibt noch keine Hinweise auf den möglichen Verursacher.
 

Gehweg geht beim Einparken eines Sattelzugs zu Bruch

Darüber hinaus beschädigte ein bislang noch unbekannter Fahrer eines Sattelzuges den Gehweg in der Wissmannstraße. Als der Fahrer dort um 11 Uhr an der Kreuzung zu Am Anger mit seinem Sattelzug rangierte, geriet er mit dem schweren Gespann auf den Gehweg und sorgte so für die Schäden.

Ein Zeuge konnte angeben, dass der Auflieger des Zuges mit einer blauen Plane versehen war. Nähere Angaben zum Verursacher liegen nicht vor. Zeugen, die Angaben zu einem der drei Unfälle machen können, werden gebeten, unter (04221) 1559-0 Kontakt mit der Polizei aufzunehmen.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare