Divarena: Christoph Becker gibt Geschäftsführer-Posten ab – Theaterbetrieb läuft weiter

18. 12. 2018 um 17:30:28 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Er war einer der Gründer des Kultur- und Eventtheaters Divarena, nun zieht er sich zurück:  Christoph Becker. Zum 31.12. 2018 gibt er seinen Posten als Geschäftsführer ersatzlos ab. Als Gründe nennt er in einem Video anhaltende gesundheitliche Schwierigkeiten, die finanzielle Perspektive des Hauses sowie seinen inzwischen engen Bezug zum Online-Marketing. Christian Hohnholt bleibt weiterhin Geschäftsführer, der Betrieb des Theaters geht weiter.

In einem Video auf der Facebook-Seite der Divarena benennt Christoph Becker, einer der beiden Divarena-Geschäftsführer, die Beweggründe für sein Aufhören. Unter anderem sagt er: „Seit zwei Jahren nehme ich täglich mehrere Tabletten gegen meinen Bluthochdruck ein. Anstatt kürzer zu treten, habe ich noch mehr auf’s Gaspedal getreten und mit meinem Team zum Beispiel das FestiDel gestemmt.“ Wer Christoph Becker persönlich kennt, weiß, dass er Sachen nie halbherzig macht. Entsprechend viel Arbeitszeit und Herzblut hat er in sein „Baby“ Divarena investiert. Mitunter auch zu Lasten seiner Frau und seiner Tochter.

Kultur als dauerhaftes Zuschussgeschäft

Doch obwohl er und sein Team in den vergangenen sechs Jahren sehr viel Zeit und Leidenschaft in das Kultur- und Eventtheater investiert haben, gab es zwar emotionalen Erfolg in Form von zum Teil ausverkauften Veranstaltungen und zufriedenem Publikum. Doch finanziell rechnete sich die Sache nicht.

„ ‚Christoph, bei euch läuft es doch super, ist der Satz, den ich mit Abstand am häufigsten im letzten Jahr gehört habe‘“, äußert Becker in dem Abschiedsvideo auf der Divarena-Facebook-Seite (das Video ist unten auf dieser Seite zu sehen). Grundsätzlich sei das richtig, so Becker. „Trotzdem bleibt Kultur in unserer Stadt und in dieser Größe ein reines Zuschussgeschäft, welches ohne das Engagement unserer Kulturförderer gar nicht zu stemmen wäre.“

„Christian Hohnholt hat jedes Jahr fünfstellig draufgezahlt,

damit die Divarena glänzen kann“

Im Video folgt ein großes Lob für seinen Geschäftsführerkollegen Christian Hohnholt: „Menschen wie Christian Hohnholt und seiner Familie kann man als Kulturliebhaber dieser Stadt gar nicht oft genug danke sagen. Mein lieber Geschäftsführer-Kollege Christian hat jedes der vergangenen Jahre fünfstellig draufgezahlt, damit die Divarena in dieser hohen Qualität glänzen kann.“

Zwar war und ist die Existenz des Hauses durch die Zuschüsse stets gesichert, dennoch fiel Christoph Becker die Situation nicht leicht: „Für mich war und ist es trotzdem immer wieder ein komisches Gefühl gewesen, schon am 1. 1. jedes Jahres zu wissen: ‚Egal, wie doll dein Team und du auch strampelst – am Ende des Jahres sind wir wieder im Minus!“ Christian Hohnholt habe ihm zwar stets klar gemacht, dass er, Hohnholt,  zwar sehr viel Geld in die Divarena investiert habe, Becker habe im Gegenzug allerdings unzählige Stunden und ganz viel Herzblut investiert.

Rückzug auch ein Beitrag zur Kostensenkung

„Trotzdem möchte ich durch meinen Entschluss nun auch etwas beitragen, dass die Zahlen durch weniger Gehaltszahlungen zumindest etwas besser werden. Eventuell bin ich an diesem Punkt einfach zu sensibel, aber auch bin halt nur ein Mensch“, sagt Christoph Becker.

Künftig im Online-Marketing tätig

Die Divarena sei vor etwas mehr als zwei Jahren eines der ersten kleinen Veranstalter gewesen, die zwecks Werbung auf Online-Marketing gesetzt hätten, so Christoph Becker. „Mittlerweile berate ich zahlreiche Künstler aus den Bereichen Comedy und Musik in Sachen Social Media und Online-Marketing – die Tendenz ist stark steigend.“ Mit Online-Marketing wird Christoph Becker daher künftig sein Geld verdienen. Auch regionale mittelständische Firmen hätten diesbezüglich bereits bei ihm angefragt.

Online-Marketing für die Divarena

„Außerdem kann ich so der Divarena und meinem Team auch in Zukunft natürlich noch weiterhelfen, da ich selbstverständlich weiterhin das Online-Marketing für mein Lieblingstheater und für mein Baby machen werde.“

Divarena-Betrieb geht weiter – Lisa-Marie Nistler übernimmt die Veranstaltungsorganisation

Die ehemalige Auszubildende der Divarena, Lisa-Marie Nistler, die inzwischen als Veranstaltungskauffrau im Hause tätig ist, wird die Eventorganisation an Stelle von Christoph Becker übernehmen. Christian Hohnholt bleibt (nun alleiniger) Geschäftsführer.

Christoph Becker: „Unterstützt Lisa und unser Team“

„Unterstützt Lisa und unser Team bitte auch in Zukunft ganz doll, indem ihr immer wieder Tickets für tolle Shows in der Divarena kauft … und sicherlich werdet ihr mich auch das ein oder andere Mal wieder in meiner geliebten Divarena sehen.“

 …..…..…..…..…..…..…..…..…..…..…..…..…..

 Kurzer Einblick in die Divarena-Geschichte:

Das Kultur- und Eventtheater Divarena gibt es seit 2012. Christoph Becker und Gunter Zinkgraf hatten es gemeinsam mit Christian Hohnholt, dem Geschäftsführer der Firma Diva-Bau, am 6. Oktober 2012 eröffnet. Für das Theater im Neuen Deichhorst wurde von der Firma Diva-Bau, die auch Namensgeberin ist, eigens ein Gebäude mit Bühne in der Stresemann-Straße 1 errichtet. Im Haus ist auch eine Kita untergebracht.

Erster Spatenstich am 18. Mai 2012 mit (v.l.) Christian Hohnholt, Michaela Becker, Christoph Becker und Gunter Zinkgraf

Die Divarena ist bekannt für Comedy- und Musikveranstaltungen. Unter anderem traten hier bereits Chris Tall, Ingo Oschmann, Reinhold Beckmann und Band, Ausbilder Schmidt, Gaby Köster, Norbert Blüm, Luca Hänni, Ingo Appelt und Gregor Gysi auf.

Oktoberfest und FestiDel mit

Mark Forster und Gregor Meyle

Darüber hinaus hat das Divarena-Team in den zurückliegenden Jahren insgesamt vier Oktoberfest-Veranstaltungen im großen Festzelt vor dem Eventtheater veranstaltet. Auch bei den Delmenhorster Stadtfesten war das Team sowohl mit eigener Bühne (2014 und 2015) als auch mit einem Bierwagen (2016, 2017, 2018) vertreten. Am 4. und 5. August 2017 organisierte das Divarena-Team das zweitägige Musikfestival „FestiDel“ auf den Graftwiesen, bei dem die Musiker Mark Forster und Gregor Meyle als Headliner auftraten.

Betrieb läuft weiter

Im April 2016 hatte Geschäfstführer Gunter Zinkgraf aus gesundheitlichen Gründen die Divarena verlassen, nun gibt Christoph Becker seine Geschäftsführertätigkeit auf. Christian Hohnholt bleibt weiterhin Geschäftsführer. Von dem Weggang Christoph Beckers ist der Divarena-Betrieb nicht beeinflusst. Alle Veranstaltungen werden weiterhin wie gewohnt stattfinden. Veranstaltungskauffrau Lisa-Marie Nistler wird zusammen mit dem Veranstaltungsteam das Tagesgeschäft bestreiten.

 

Lisa-Marie Nistler übernimmt von Christoph Becker den Aufgabenbereich Veranstaltungsorganisation (Archivbild)

 

Christoph Becker erklärt im Video seinen Ausstieg:

❤️ EINE ÄRA GEHT ZU ENDE ❤️

❤️ EINE ÄRA GEHT ZU ENDE ❤️Heute verabschieden wir uns mit einer nicht so schönen Nachricht, denn am 31.12.2018 wird unser lieber Chef Christoph nach insgesamt sieben erfolgreichen Jahren seine geliebte Divarena-Bühne als Geschäftsführer verlassen.Die Gründe für diese Entscheidung erklärt Euch Christoph in diesem emotionalen Video, in dem auch unsere liebe Lisa zu Wort kommt. Der Betrieb in der Divarena läuft natürlich weiter und sicherlich werden wir unseren Christoph auch in Zukunft hin und wieder in seinem Lieblingstheater sehen 😍.DANKE für sieben fantastische Jahre und danke für alles, was Du für die Divarena und für das Delmenhorster Kulturleben gemacht hast 🙏🏼.#niemalsgehtmansoganz

Gepostet von Divarena am Dienstag, 18. Dezember 2018



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare