Die Stadtverwaltung von Morgen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Für 22 junge Menschen beginnt am kommenden Montag bei der Stadt Delmenhorst ein neuer Lebensabschnitt: In diesem Jahr bildet die Stadtverwaltung in sechs Berufen aus. Oberbürgermeisterin Petra Gerlach wird die Auszubildenden, Anwärterinnen sowie Jahrespraktikanten im Rathaus begrüßen.

In den klassischen Verwaltungsberufen werden fünf Stadtinspektor-Anwärterinnen sowie zehn Verwaltungsfachangestellte ausgebildet. Außerdem gibt es in diesem Jahr eine Jahrespraktikantin und einen Jahrespraktikanten, die ihr berufspraktisches Schuljahr für die Fachhochschulreife bei der Verwaltung ableisten. Ferner werden ein Bauzeichner und ein Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste (FAMI) ausgebildet. Beim Baubetrieb der Stadt Delmenhorst erlernen zwei junge Menschen den Beruf des Gärtners, und ein weiterer möchte Tiefbaufacharbeiter werden. Die neuen Nachwuchskräfte haben sich in einem anspruchsvollen dreistufigen Bewerbungsverfahren gegen ihre Mitbewerber durchgesetzt. Mehr als 200 Bewerbungen waren für die Ausbildungsplätze eingegangen.

Ämterrallye und Drogen-Vortrag

Die neuen städtischen Bediensteten lernen bei sogenannten Einführungstagen vom 1. bis 3. August die Stadtverwaltung und ihre Aufgaben sowie ihre Paten, die sie im Laufe ihrer Ausbildung bei allen Anliegen unterstützen, kennen. Darüber hinaus gibt es eine Brandschutzunterweisung von der Feuerwehr und einen Vortrag von der Anonymen Drogenberatung (Drob) zum Thema Drogen. Außerdem durchlaufen die Auszubildenden eine „Ämterrallye“, um mögliche zukünftige Einsatzstellen kennenzulernen und einen Einblick die Stadtverwaltung zu erhalten. Zudem werden Vorträge zu den Themen „Rechte und Pflichten“, „Knigge am Arbeitsplatz“ und „EDV“ gehalten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert