Die Delmenhorster Stadtgeschichte im Pixi-Format – DWFG gibt Comic heraus

12. 02. 2019 um 11:41:40 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

In einem neu erschienen Comic, der von der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft in Auftrag gegeben wurde, führt die gezeichnete Version Graf Gerds junge Leser in einfacher Sprache an die Delmenhorster Stadtgeschichte heran.

Nur 12 mal 12 Zentimeter misst das kleine Büchlein, das Kindergarten- und Grundschulkinder mit Delmenhorst vertrauter machen soll. Die Idee hierzu hatte Hasan Bicerik (SPD). „Wie viele andere habe ich mein Abitur auf der Burginsel gefeiert. Mir ist damals bewusst geworden, dass ich keine Ahnung von der Geschichte hatte, die hinter dem Ort steckt.“ 2014 spricht er Axel Langnau an und holt sich Input von Friedrich Hübner vom Heimatverein Delmenhorst. „Aus verschiedenen Gründen ist das Projekt dann aber eingeschlafen“, so Bicerik.

Die Verwirklichung der Idee

2017 erweckt die dwfg den Comic aus seinem Dornröschenschlaf. Hierfür recherchiert Swantje Oehler als Projektverantwortliche zunächst mögliche Inhalte und erarbeitet die Geschichte gemeinsam mit einer Gästeführerin. Im Titus Verlag, mit Sitz in Wiesbaden, findet die dwfg einen Verlag, der alle gesammelten Ideen umsetzen kann: einen Comic im Pixi-Buch-Stil, der Kindern ab dem Grundschulalter oder auch Kindergartenkindern, denen aus dem Comic vorgelesen wird, die Delmenhorster Geschichte näher bringt.

Hoffentlich bald in jedem Kinderzimmer

Der Comic beginnt bei der ersten urkundlichen Erwähnung von Delmenhorst und führt über die frühe Ackerwirtschaft über das Industriezeithalter bis in die Gegenwart. „Wir hoffen mit dem Buch bei Kindern Interesse zu wecken und sie zu weiteren Nachforschungen über ihre Stadt anzuregen“, erklärt Hasan Bicerik.

Damit das Pixi-Buch so viele junge Leser wie möglich erreicht, wird es kostenlos ausgegeben. „Wir haben 2.000 Stück drucken lassen. Die Bücher sind zum Beispiel kostenlos an der Tourist-Info erhältlich“, berichtet Eyke Swarovsky, Kommunikationsmanager der dwfg. Einige Exemplare sollen aber auch an die Stadtbücherei gehen.

Buch auch bestellbar

Bei Bedarf kann der Comic auch individuell über die ISBN Nummer (978-3-946353-39-3) weltweit nachbestellt werden. Dann kostet er allerdings 1,95 Euro. „Ich hoffe, dass bald jedes Delmenhorster Kind eines der Pixi-Bücher bei sich zu Hause hat“, so Bicerik.

Foto oben: Swantje Oehler (dwfg) und Hasan Bicerik (SPD) präsentieren stolz den ersten Delmenhorst Comic.

Foto unten: Im Pixi-Buch führt Graf Gerds gezeichnete Version durch die Delmenhorster Stadtgeschichte.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare