Der „Machine Gun Preacher“ kommt nach Ganderkesee – Am 7. April im Schützenhof zu sehen

28. 03. 2018 um 09:20:11 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Er hat den brachialen Spitznamen „Machine Gun Preacher“. Sein Leben und Wirken wurden 2011 als Film mit Gerard Butler in der Hauptrolle verfilmt. Am 7. April tritt der ehemalige Motorrad-Outlaw Sam Childers im Schützenhof in Ganderkesee auf und berichtet aus seinem bewegten Leben und von seiner Hilfe für Waisenkinder im Kriegsgebiet des Südsudan.
 
Er war Outlaw in einer Motorradgang, Drogendealer, Bodyguard von Drogendealern und landete im Gefängnis. Nachdem er 1992 dem christlichen Glauben beigetreten ist und sich als Bauhandwerker selbständig gemacht hat, kam der gebürtige US-Amerikaner 1998 das erste Mal in den Sudan. Dort hat er schlimme Dinge gesehen, unter anderem, wie ein Junge durch eine Tretmine zerrissen wurde oder Kindersoldaten in den Kampf geschickt wurden. Auch den Terror gegen die Zivilbevölkerung durch die Widerstandsbewegung Lord‘s Resistance Army („Widerstandsarmee des Herrn“) (LRA), die wahllos Zivilisten – auch viele Kinder – getötet hat, bekommt er mit.
 

Kinderdorf im Südsudan gegründet

Childers und seine Frau Lynn gründeten das Kinderdorf „Angels of East Africa“ im Südsudan, das größte Kinderdorf im Südsudan, das rund 300 Waisenkindern aus dem Kriegsgebiet ein Zuhause gibt und das für die Bildung und Erziehung sorgt. Childers ist bei der Verteidigung von Schwächeren nicht zimperlich, so hat er selbst schon mit dem Gewehr gegen die Ungerechtigkeiten der LRA im Südsudan gekämpft. Bei seinem Auftritt in Ganderkesee wird der als charismatisch geltende Childers von den Erlebnissen und Erfahrungen seines bewegten Lebens berichten.
 

Termin:

7. April 2018

16 Uhr

Schützenhof Ganderkesee

Habbrügger Weg 38

27777 Ganderkesee





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare