Delmenhorster fährt mit falschen Kennzeichen – Polizei erwischt Fahrer auf der A1 bei Stuhr

28. 05. 2020 um 10:35:27 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn nahmen heute (28. Mai) gegen 2 Uhr eine Fahrzeugkontrolle auf der A1 im Bereich der Gemeinde Stuhr vor. Sie trafen einen jungen Delmenhorster Autofahrer an, der einen PKW ohne Zulassung und mit ungültigen Kennzeichen steuerte. Für den Mann, auf den eine Strafe zukommt, war die Fahrt damit vorzeitig beendet.
 
Auf der A28 waren Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn in Fahrtrichtung Stuhr unterwegs. Dabei schlossen sie mit ihrem Streifenwagen auf einen PKW auf, der im Dreieck Stuhr auf die A1 in Richtung Osnabrück wechselte. Beim Befahren des beleuchteten Autobahndreiecks stellten die Polizisten fest, dass an dem Wagen entstempelte Kennzeichen angebracht waren. Die folgende Kontrolle wurde auf einem Parkplatz an der A1 bei Stuhr durchgeführt.
 

Autoschlüssel wurden konfisziert

Vom 20-jährigen Fahrer aus Delmenhorst wurde der Nachweis erbracht, dass er der rechtmäßige Eigentümer des Autos ist. Tatsächlich waren die angebrachten Kennzeichen entstempelt und zudem für einen anderen PKW als den, der kontrolliert wurde, ausgegeben.

Der Wagen des Delmenhorsters selbst war nicht zugelassen und wurde demnach unversichert, unversteuert und mit falschen Kennzeichen bewegt. Gegen den 20-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Um die Weiterfahrt mit dem nicht zugelassenen Auto zu verhindern, wurden die Fahrzeugschlüssel sichergestellt.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare