Delmenhorst verliert städtischen Klimaschutzmanager – Robert Gerling wechselt nach Bremen

Die Stadt Delmenhorst verliert ihren städtischen Klimaschutzmanager. Robert Gerling wechselt zum 1.4. 2023 nach Bremen.

Knapp dreieinhalb Jahre ist Robert Gerling inzwischen Klimaschutzmanager der Stadt Delmenhorst. In wenigen Wochen endet allerdings seine Amtszeit. „Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, sagt Robert Gerling auf Nachfrage. Hintergrund für den beruflichen Wechsel in die Hansestadt seien Gründe der Praktikabilität, so Gerling.

So liegt der neue Arbeitsplatz in der Hansestadt näher an seinem Lebensmittelpunkt, seinem Wohnort Bremen, wo er mit seiner Familie wohnt. Somit entfällt künftig die Pendelei nach Delmenhorst.

Studierendenwerk als neuer Arbeitgeber –

Event womöglich vom Weggang betroffen

Robert Gerling bleibt beruflich seinem Themenbereich treu. Wie er auf Nachfrage äußert, wird er wird zum 1.4.2023 als Klimaschutzmanager beim Bremer Studierendenwerk starten.

Betroffen von Robert Gerlings Weggang ist möglicherweise eine Veranstaltung in Delmenhorst im April. Für den 16. 4. ist ein Nachhaltigkeits-Event in der Innenstadt vorgesehen, bei dem es auch einen verkaufsoffenen Sonntag geben soll. Für das Nachhaltigksits-Event stehen nach DelmeNews-Informationen Fördermittel in Höhe von 45.000 Euro bereit.

Laut Robert Gerling habe ein Kollege die Planung von ihm übernommen, inwieweit die Veranstaltung realisiert werde, dazu könne er nichts sagen. Eine DelmeNews-Anfrage zum Thema bei der Stadt Delmenhorst läuft bereits.

 

Bild oben:

Der städtische Klimaschutz-Manager Robert Gerling wechselt nach Bremen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert