„Delmenhorst … putzt sich raus“ – Kinder gehen mit gutem Beispiel voran – Samstag folgen die Erwachsenen

27. 03. 2019 um 11:16:58 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am 27.3. 2019 um 9 Uhr fiel der Startschuss zur stadtweiten Aufräum-Aktion „Delmenhorst… putzt sich heraus!“. Insgesamt 781 Kinder und 56 Jugendliche beteiligen sich an der Aktion. Am Samstag greifen dann wieder die Erwachsenen zu Müllsack und Greifer, um die Stadt von achtlos entsorgtem Müll zu befreien.

Es ist ein buntes Gewusel in der Kita St. Paulus, mehr als 50  Kinder, in orangefarbener Warnweste und mit Handschuhen, Müllsack und Greifer ausgerüstet, warten auf ihren Einsatz, um beim heutigen Aktionstag achtlos weggeworfenen Müll einzusammeln. Nicht nur hier rund um die KiTa St. Paulus wird heute auf Wegen und Grünflächen wild entsorgter Abfall durch die Kleinen aufgesammelt.

Insgesamt 781 Kinder, 56 Jugendliche und 96 Lehr- und Betreuungskräfte aus sieben Kitas, vier Grundschulen, einer Real-, einer Ober-, sowie aus der Schule an der Karlstraße hatten sich angemeldet. „Das sind mehr Teilehmende als jemals zuvor und damit ein Rekord in diesem Jahr“, freut sich Monika Grenzdörfer vom städtischen Fachdienst Umwelt.

„Es ist eine Schande, dass Kinder den Müll wegmachen“

Oberbürgermeister Axel Jahnz, der beim Auftakt der Aktion in der Kindertagesstätte St. Paulus im Wacholderweg dabei war, sagt: „Das ist eine klasse Aktion. Eigentlich ist es eine Schande, dass Kinder den Müll für Erwachsene wegmachen“, so Jahnz. „Aber es ist ein Signal, weil die Kinder damit auf beschämende Art den Erwachsenen zeigen: ‚Schaut her, wir machen euren Müll weg!‘“

Die Kita St. Paulus nimmt zum ersten Mal an der Aktion teil, wie ihre Leiterin Sabine Vormschlag sagt. In der KiTa werde auch verstärkt darauf geachtet, weniger Plastik zu benutzen. Die KiTa gehört zur Kirchengemeinde St. Stephanus. „Wir finden es wichtig, Kinder in diesem Bereich zu sensibilisieren.“ Letztlich gehe es dabei auch um die Bewahrung der Schöpfung.

Am Samstag, den30. März, ziehen dann 350 Erwachsene los, um öffentliche Flächen, Grünanlagen und Gewässer von Müll zu befreien. Insgesamt (einschließlich der Kinder) werden sich in diesem Jahr 1.283 Menschen in Delmenhorst an der Aktion beteiligen. Der Tag ist eingebettet in die Aktion „Let’s clean up Europe“ und den Zusammenschluss „Der Norden räumt auf“.

Unterstützt wird die Aktion durch die Sponsoren Stadtwerkegruppe und Landessparkasse zu Oldenburg (LzO). Pro Teilnehmer stiftet die LzO 2 Euro. Der Spenednerlös komm dem „Hospizverein Delmenhorst“ sowie dem Verein „Unsere Graft“ zur Verfügung. Nach den Osterferien verlost die Abfallwirtschaft Delmenhorst (ADG) wieder Eintrittskarten für die GraftTherme, der Fachdienst Umwelt steuert zudem einen 100-Euro-Gutschein für ein Grillfest bei.

 

 

 

 

 

 

 

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare