Carport in Oldenburg abgebrannt – Wohnhaus beschädigt

25. 08. 2017 um 08:16:48 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

In Oldenburg ist in der Nacht zu heute, 25. August, ein Carport im Bereich Neue Donnerschweer Straße/Karlstraße abgebrannt. Dabei wurde ein nahes Wohnhaus beschädigt.
 
Gegen 3.30 Uhr brach das Feuer in dem Carport aus. Als die Feuerwehr eintraf, stand es schon lichterloh in Flammen. Das Feuer griff auf das anliegende Wohnhaus über und beschädigte dessen Fassade. Dessen Bewohner hatten sich bereits in Sicherheit gebracht, sodass niemand verletzt wurde. Die Feuerwehr startete einen umfassenden Löschangriff, bei dem auch zwei Drehleitern zum Einsatz kamen. So konnte sie das Feuer löschen.
 

Polizei ermittelt

Größere Schäden am Wohnhaus konnten durch den massiven Feuerwehreinsatz verhindert werden, sodass nur die Fassade in Mitleidenschaft gezogen wurde. Nach dem Ende der Löscharbeiten wurden die Überreste mittels Wärmebildkamera auf versteckte Glutnester kontrolliert. Da keine vorhanden waren, übergab die Feuerwehr den Brandort an die Polizei. Diese nahm Ermittlungen auf, um die Brandursache zu klären.
 
Foto von Nonstop News: In der Nacht brannte ein Carport in Oldenburg ab.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare