Brandstiftung als Ursache für den Brand zweier Häuser in Lemwerder-Altenesch

08. 11. 2018 um 12:19:05 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Am Freitag, den 2. November und Samstag, den 3. November 2018, hatten in Lemwerder-Altenesch zwei reetgedeckte Einfamilienhäuser gebrannt. Die Polizei nennt Brandstiftung als Ursache.

Weil die Feuerwehr so schnell eingegriffen hatte, konnte ein Übergreifen der Flammen auf Nachbarhäuser verhindert werden. Dennoch wird der entstandene Schaden an den zum Teil unbewohnten und leerstehenden Häusern auf mindestens 150.000 Euro geschätzt.

Brandstiftung als Ursache

Beide Häuser wurden durch die Polizei beschlagnahmt, um die Brandursache ermitteln zu können. Nach dem Abschluss der Arbeiten an den Brandorten gehen die Ermittler nach Angaben der Polizei von Brandstiftung aus und leiteten entsprechende Verfahren gegen bislang unbekannte Täter ein.

Polizeipräsenz soll weitereTaten verhindern

Um weitere Taten zu verhindern, wurde die polizeiliche Präsenz in der Umgebung der Brandorte erhöht. Sobald weitere Ermittlungsergebnisse vorliegen, will die Polizei darüber informieren.

Bild: NonstopNews



Werbung
Werbung
Werbung


Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare