Becerra wechselt zur CDU

27. 09. 2019 um 07:55:20 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Pedro Benjamin Becerra ist nicht nur Vorsitzender der jüdischen Gemeinde in Delmenhorst, sondern auch in der Politik aktiv. Jetzt wechselt er zur CDU. “Dort zu sein ist für mich die richtige Situation”, sagt er auf Nachfrage.

Becerra begründet seinen Beitritt damit, dass die Positionen der CDU zur jüdischen Gemeinschaft sehr klar und passend seien. Auch sehe die Partei Zuwanderung und soziale Themen klar, auch auf kommunaler Ebene. Becerra: “Andere Parteien tun sich schwer.”

Kandidatur bei nächster Wahl möglich

Ob er bei der nächsten Wahl für den Stadtrat antrete – dort saß er früher bereits -, hat Becerra noch nicht entschieden. “Ich muss erst sehen, wie es sich entwickelt”, erklärt er. Außerdem wolle er den entscheidenden Gremien der Partei nicht vorgreifen. “Ich bin offen für jede Aufgabe.”

Vorher war Becerra bei den Unabhängigen Delmenhorstern. Dass Uwe Dähne dort den Vorsitz übernahm, veranlasste ihn vor einem Jahr dazu, aus der Partei auszutreten. Bis in den Februar 2016 war Becerra Mitglied der SPD. Auslöser für seinen Austritt dort soll die nicht erfolgte Vertragsvergabe für den Betrieb der Flüchtlingssammelunterkünfte an die AWO gewesen sein.

Foto: Pedro Benjamin Becerra ist jetzt Mitglied der CDU.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare