BBS II erweitert Angebot um drei Fachrichtungen – Eltern und Schüler erhalten am Montagabend Einblick

02. 12. 2019 um 11:21:04 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Mit drei neuen Schwerpunkten wartet im nächsten Schuljahr 2020/2021 das Berufliche Gymnasium an der Berufsbildenden Schule II Delmenhorst auf. Die Fachrichtungen Gestaltungs- und Medientechnik, Mechatronik sowie Sozialpädagogik ergänzen vom Sommer an ihr Angebot. Heute (2. Dezember) haben Schüler, für die sie in Frage kommen, und ihre Eltern die Möglichkeit, an einem Informationsabend in der Markthalle ab 18 Uhr teilzunehmen.
 
Eingeführt werden die genannten drei Schwerpunkte an der Kerschensteiner Schule aufgrund der derzeitigen Situation in der Delmenhorster Schullandschaft. Sie gesellen sich zu den zwei dort schon vorhandenen Fachrichtungen Gesundheit/Pflege sowie Ökotrophologie beziehungsweise Ernährung hinzu. Am Beruflichen Gymnasium besteht genauso die Chance wie an allgemeinbildenden Gymnasien, die Allgemeine Hochschulreife, also das Abitur, zu erlangen.
 

Mischung aus Theorie und Praxis hebt das Berufliche Gymnasium ab

Dass allgemeinbildende Inhalte mit beruflich-praxisorientierten Schwerpunkten kombiniert werden, stellt die Besonderheit des Beruflichen Gymnasiums dar und unterscheidet es von allgemeinbildenden Gymnasien. Interessierte Schüler und Eltern können sich am Abend in der Markthalle persönlich einen Eindruck davon verschaffen.
 
Informationsabend zur Einführung neuer Fachrichtungen an der BBS II

Veranstaltungsort: Markthalle Delmenhorst; Rathausplatz 2

Uhrzeit: 18 Uhr

Datum: 2. Dezember
 
Bild: Sven Rauschenberger, Studiendirektor und stellvertretender Schulleiter der BBS II (v. l.), Ulrich Droste, Schulleiter und Oberstudiendirektor, und Dr. Kerstin Koch, Studienrätin und Abteilungsleiterin für die Beruflichen Gymnasien und Fachoberschulen laden zum Informationsabend über die neuen Fachrichtungen am Beruflichen Gymnasium in die Markthalle ein.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare