Barrierefreiheits-Tour durch Delmenhorst

29. 07. 2021 um 07:25:14 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Für Samstag plant “Die Linke” eine besondere Tour durch die Delmenhorster Innenstadt: Begleitet vom Beirat für Menschen mit Behinderung will man Barrieren aufspüren, die Mitbürgern mit Einschränkungen das Leben schwer machen. 

Was ist denn eigentlich “barrierefrei”? Kommt drauf an: Kann ich Hindernisse sehen? Oder Gefahren hören? Bin ich in der Lage, Treppen, Stufen oder Unebenheiten zu bewältigen? Oder ist mir ständig etwas im Weg, muss ich Umwege machen oder gar Orte meiden, an denen ich mich nicht zurecht finde oder unsicher fühle? Barrierefreiheit fängt da an, wo alle Menschen, egal welche Einschränkungen sie haben mögen, alles tun können was Menschen ohne Einschränkungen tun – ohne darüber nachdenken zu müssen.

Unterwegs mit Rollstuhl und Rollator

Bereits 2018 hat “Die Linke” eine ähnliche Tour durch die Innenstadt gemacht: zu Fuß, mit Rollstühlen, mit Rollatoren. Bei der Wiedeholung am Samstag will man feststellen, was sich seither verändert hat und was nicht. Es geht aber nicht allein darum, Mißstände aufzuspüren, sondern Ansätze für positive Veränderungen zu finden. Treffpunkt ist um 11 Uhr die Wiese an der Stedinger Straße Ecke Nordwollestraße, alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Symbolbild: Ob Rollstuhl oder Rollator, Menschen mit Behinderung stoßen häufig auf Barrieren Bildquelle: Fotolia

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare