Barfußpfad eröffnet – Besucher erkunden die verschiedenen Untergründe – Fotos und Video

12. 08. 2019 um 16:12:06 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Trotz aller Klischees hat Delmenhorst auch schöne Ecken. Besonders die Graft ist auch dank Attraktionen wie dem Minigolfplatz bei den Bürgern beliebt. Eine weitere ist ab heute (12. August) geöffnet: der Barfußpfad. Dort können Besucher den Untergrund auf neue Weise erkunden.

Zu finden ist der Pfad neben dem Spielplatz am äußeren Ring der Graft. Dort war vorher die “Freilichtbühne” zu finden: ein eher unscheinbarer Fleck mit Büschen und Bäumen. Durch den neuen Pfad dürfte er künftig bekannter werden.

Von Sand bis Holz alles dabei

Der Pfad selbst ist als wechselnde Folge unterschiedlicher Bodenbeläge gestaltet. Die sollen Barfuß erkundet werden. Besucher können über die Wiese neben dem Spielplatz oder vom Weg neben dem äußeren Graftring hingehen. Schuhe lassen sich in einem eigenen Regal abstellen oder aufhängen.

Dann geht es zunächst über Steinpflaster. Das wird abgelöst unter anderem von Kies, Sand und Rindenstücken. An einer Stelle liegen bunte Steinchen, die wie Glasscherben aussehen, aber keine sind. Weiche und harte Bodenbeläge wechseln sich dabei ab. So sorgen sie für ein ungewohntes Gefühl an den Füßen. Bänke und Steinblöcke bieten sich als Sitzgelegenheiten an.

Spielgeräte testen Geschick

Wer sich körperlich betätigen will, findet mehrere Geschicklichkeitsübungen. Dazu gehören zwei Balancierbalken auf Federn, ein gespanntes Seil und ein wippendes Brett. Besucher stellen sich mit ihrem ganzen Körper darauf.

Die vorher vorhandenen Büsche und Bäume sind ebenfalls Teil der Anlage und spenden Schatten. Zahlreiche Bürger, vor allem Familien mit Kindern, testeten die Geräte gleich nach der Eröffnung ausgiebig aus. Ein kleines Kind ging beispielsweise mehrfach auf das Wippbrett.

Oberbürgermeister trotz Verschiebung zufrieden

Bürgermeister Axel Jahnz (SPD) durchschnitt im Beisein zahlreicher Stadtratsmitglieder – darunter Frauke Wöhler (CDU), Hartmut Rosch (Linke), Marianne Huismann (Grüne), Murat Kalmis (FDP) und Bürgermeister Hermann Thölstedt (CDU) – das Band. Er freute sich über die Fertigstellung, die auf eine Idee aus der Bürgerideenbörse zurückgeht: “Wir haben es geschafft. Und ich finde, das ist ein ganz tolles Produkt für unsere Bürger.”

Obwohl schon im Oktober 2016 der entsprechende Beschluss gefasst wurde, verzögerte sich die Umsetzung. Bei der ersten Ausschreibung lagen die Angebote über den bereitgestellten 98.000 Euro, der Umfang musste verkleinert werden. Die Garten- und Landschaftsbaufirma Leucht erhielt schließlich den Zuschlag und baute den Pfad.

Foto oben: Vor allem bei Kindern erfreut sich der neue Barfußpfad schon großer Beliebtheit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare