Bahnübergänge in Ganderkesee gesperrt

13. 08. 2021 um 10:32:28 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Die Bahnstrecke Oldenburg-Bremen wird noch bis 3. September im Gemeindegebiet Ganderkesee saniert. Für Gleisbau- und Asphaltierungsarbeiten müssen die Bahnübergänge teilweise oder auf Dauer voll gesperrt werden.

Betroffen sind die Übergänge in den Straßen Zur Wolfs-kammer, Ziegelweg, Hohenkamp, Bahnhofstraße, Sahrener Weg, Auf dem Hohenborn und Fockestraße. Da eine beauftragte Firma von den Arbeiten zurückgetreten ist, musste der Auftrag durch die Deutsche Bahn neu vergeben werden, was zu teilweise verlängerten Sperrzeiten führt. Fußgänger und Radfahrer müssen sich also weiterhin auf Einschränkungen einstellen.

Erhöhte Wartezeiten

Die Übergänge Bahnhofstraße und Fockestraße werden während der gesamten Baumaßnahme grundsätzlich für Fußgänger und Radfahrer offen sein, alle übrigen Übergänge sind während der Sperrzeiten für keinen Verkehrsteilnehmer passierbar. Zwischen den Sperrzeiten ist eine Querung über ein Provisorium für alle möglich.
Während der Arbeiten an den Bahnübergängen kann allerdings nicht immer die Überquerung für Fußgänger und Radfahrer sichergestellt werden. Auch kann es hier zu erhöhten Wartezeiten kommen. Eine Umfahrung ist über die B 212 (Stedinger Straße) möglich.

Symbolbild: Bis in den September hinein bleiben in Ganderkesee für viele Verkehrsteilnehmer die Schranken immer wieder mal dauerhaft unten Bildquelle: M. Himmelssturm / Fotolia

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare