„Axel Jahnz ist ein guter und fairer Oberbürgermeister“ – Peter Stemmler kritisiert Spekulationen um die Nachfolge

31. 01. 2020 um 10:48:38 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am 22. Januar gab Oberbürgermeister Axel Jahnz bekannt, dass er 2021 nicht erneut bei der Oberbürgermeisterwahl antreten wird. Der stellvertretende Gruppenvorsitzende der Gruppe FDP/UAD, Peter Stemmler, kritisiert, dass derzeit hinter vorgehaltener Hand bereits über Nachfolgekandidaten spekuliert werde. Für die Arbeit von Oberbürgermeister Axel Jahnz findet er lobende Worte:

„Kaum hat Axel Jahnz verkündet, dass er 2021 nicht wieder als OB kandidieren will, kriechen erste Interessenten bereits 20 Monate vorher aus ihren Löchern und werden auffallend munter. Gut informierte Spatzen wollen mehr wissen – das Karussell kommt langsam in Schwung“, schreibt Peter Stemmler zur aktuellen lokalpolitischen Lage in einer Pressemitteilung. Die Unabhängigen Delmenhorster (UAD) und ihr Ratsvertreter Peter Stemmler hoffen, dass es sich bei einigen kursierenden Namen um „Fake News“ handele, so Stemmler, ohne dabei einen konkreten Namen zu nennen.

„Am liebsten einen Kandidaten aus der Wirtschaft“

Für die UAD stehe derweil heute schon fest, dass  sie nur einen qualifizierter Mann (oder Frau) unterstützt werde. „Am liebsten einen Kandidaten aus der Wirtschaft und am besten parteilos“, wünscht  sich die UAD.

Zweigleisigkeit als bessere Alternative?

Noch vor 20 Jahren bestand die Rathausspitze  aus einem Oberstadtdirektor (zuletzt Dr. Norbert Boese) und einem ehrenamtlichen Oberbürgermeister (zuletzt Jürgen Thölke), als erster „eingleisiger“ Oberbürgermeister wurde Carsten Schwettmann (CDU) gewählt. Nicht nur in Politikkreisen werde heute noch immer heftig diskutiert, ob es falsch war, die Zweigleisigkeit aufzugeben, so Stemmler.

Lob für Axel Jahnz

Peter Stemmler sagt abschließend: „Die UAD bedauert, dass Axel Jahnz nicht wieder kandidiert, er ist ein guter und fairer  Oberbürgermeister für alle Delmenhorster.“

Foto oben: Peter Stemmler (UAD) kritisiert die Spekulation um einen Nachfolger und lobt die Arbeit von Axel Jahnz.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare

Über die Qualität der Arbeit dieses OB kann man geteilter Meinung sein. Auf jeden Fall hat er gerade viele Fehler gemacht.Der Ratsherr Stemmler ist einer der Politiker, die überflüssig sind. Zum Glück wird er nicht mehr kandidieren.

Peter Stemmler ist für einen Mann aus der Wirtschaft. Aber es gibt doch kaum noch Kneipen in Delmendaddel.