Autofrühling trotz wechselhaftem Wetter erfolgreich – Seltene Fahrzeuge locken Besucher an – Video und Galerie

29. 04. 2019 um 09:54:29 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Dass die Delmenhorster Innenstadt trotz aller Klischees auch mit Leben gefüllt werden kann, zeigte sich gestern (28. April) beim diesjährigen Autofrühling. Zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, um einen Blick auf alte und neue Ausstellungsstücke zu werfen. Dazu trugen auch das bunte Rahmenprogramm und der verkaufsoffene Sonntag bei.
 
Zufrieden ist Eyke Swarovsky von der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft (dwfg), die den Frühling organisiert: “Die Besucher wussten, dass sie viel zu sehen bekommen.”
 

Regen sorgt für Rückgang der Besucherzahlen

Trotz eines Schauers am Vormittag und zeitweise bewölkten Himmel seien zwischen 12 und 16 Uhr tausende Besucher zur Veranstaltung gekommen, ergänzt Swarovsky. Da keine Einlasskontrolle erfolgt, sei es schwer, eine genaue Zahl zu schätzen. Letztes Jahr kamen zwischen 20.00 und 30.00 Besucher in die Innenstadt. Diesmal seien es wohl weniger als 20.000 gewesen.
 
Den größten Andrang habe es ab 15 Uhr gegeben. Ein Regenschauer ab 16 Uhr sorgte dann für einen Rückgang. Trotzdem sei die Veranstaltung erfolgreich verlaufen.
 

Dummys und seltene Autos bei den Autohändlern

Ausdrücklich lobte der dwfg-Mitarbeiter die vertretenen Aussteller, darunter Seat und Schmidt+Koch. Deren eigene Aktionen hätten das Rahmenprogramm bereichert. So liefen zwei Darsteller als Crash-Test-Dummys herum, während am Rathaus ein VW XL 1 mit ausgeklappten Türen stand. Von dem Ein-Liter-Auto wurden nur 200 Exemplare hergestellt. Viele Besucher warfen denn auch neugierig einen Blick hinein oder nahmen sogar Platz. Auch einen Volkswagen T-Cross gab es zu sehen – quasi frisch vom Band.
 

Für Klein und Groß viel geboten

Getunte Autos zeigte das Fasteam aus Bremen am Rathausbrunnenplatz. Am Klettergerüst daneben gab es die Kinderbaustelle. Dort konnte der Nachwuchs auf einem kleinen Parcours mit Bobby-Cars fahren. Vor dem Rathaus stand ein Unfallsimulator der Polizei. Wer sich in das Auto traute, konnte hautnah erleben, wie es sich anfühlt, wenn ein Wagen sich überschlägt.
 
US-Klassiker auf vier Rädern gab es dagegen am Schweinemarkt. Freunde zweirädriger Fortbewegungsmittel kamen dagegen einerseits in der Bahnhofstraße auf ihre Kosten. Dort waren verschiedene Motorräder und ein klassisches Fahrrad aufgebaut. Neuere Modelle, auch als E-Bikes, standen andererseits in der Markthalle.
 

Musik sorgt für entspannte Atmosphäre

Verschiedene Imbissstände ergänzten das Angebot ebenso wie drei Bühnen. Auf der einen in der westlichen Langen Straße spielten die rockigen Kerschenstones, eine Ex-Schüler-Band der BBS II. Klassisches Liedgut gab es auf dem Bismarckplatz. Auf der anderen Rathausseite verzauberte wiederum Cocktail Tropical mit lateinamerikanischen Rhythmen die Gäste.
 
Positives Feedback bekam die dwfg laut Swarovsky von den Einzelhändlern. Vor allem die Bekleidungsgeschäfte hätten viel Kundschaft gehabt.
 
Fotos: Viele Besucher zog der Autofrühling in die Innenstadt. Trotz wechselhaftem Wetter.
 
Video: Wir waren vor Ort und haben einige Eindrücke in einem live aufgenommenen Video festgehalten.
 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare