Autofrühling lockt morgen in die Innenstadt – Verkaufsoffener Sonntag – Parken nur auf ausgewiesenen Parkflächen erlaubt

27. 04. 2019 um 14:09:12 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am morgigen Sonntag, 28. April, wird wieder der beliebte Autofrühling in der Delmenhorster Innenstadt durchgeführt. Die Besucher können sich auf zahlreiche neue und klassische Fahrzeuge und ein buntes Rahmenprogramm freuen. Los geht es um 12 Uhr.
 
Wie gewohnt findet die Veranstaltung in der gesamten Innenstadt statt, wobei laut Lea Freuer rund 100 Neuwagen von 19 Herstellern und viele besondere Fahrzeuge zu sehen sein werden. Nahezu alle Autohäuser von der Delme und dem Umland beteiligen sich. Zugleich haben die Geschäfte in der City am ersten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres von 13 bis 18 Uhr geöffnet.
 

Bismarckplatz wird voll ausgelastet

„Besonders freuen wir uns, dass der Bismarckplatz dieses Mal komplett ausgefüllt wird“, erklärt Freuer. Dort würden die Marken Abarth, Alfa Romeo, Fiat, Ford, Jeep und Volvo ausgestellt. Letztgenannte wird zum Beispiel wie im vergangenen Jahr das Autohaus Merten zeigen. Außerdem sei erneut die Polizei mit dem Überschlagssimulator vor Ort. Zusätzlich werde auch eine Bühne errichtet. Richard K. aus Österreich spiele darauf Livemusik, die Alpenrock, Pop und Oldies umfasse.
 

Lateinamerikanische Musik am Rathaus

Trotzdem seien dieselben Marken ebenso auf dem Rathausplatz, dem Hauptplatz, zu finden. Hinzu kämen noch die Hersteller Audi, BMW, Citroën, Dacia, Hyundai, Jaguar, Mercedes, Peugeot, Range Rover, Renault, Seat, Skoda und VW. Freuer: „Die Autohäuser bieten tolle Messekonzepte und haben sich wieder einiges einfallen lassen.“
&nbsp,
Lateinamerikanische und spanische Atmosphäre soll die Band Cocktail Tropical auf der dort aufgebauten Bühne mit Livemusik vermitteln. Ihre Mitglieder stammen aus Chile, Deutschland, Kuba, Portugal, Puerto Rico und Spanien stammen. Dazu würden sich noch unterschiedliche kulinarische Angebote auf den Rathausplatz gesellen.
 

Mehr Platz für Tuning-Ausstellung

Aus Bremen werde das auf Tuning spezialisierte FASTeam nach dem gelungenen Einstand im Vorjahr zurückkehren. Seine Tuning-Ausstellung werde auf dem Rathausbrunnenplatz mit etwa 25 Autos noch ein wenig ausgebaut. Ergänzt würden diese von zwei Händlern für Tuning-Zubehör, die erstmals teilnähmen. Zum persönlichen Gespräch würden die Tuner Interessierte gern willkommen heißen.
 
„Die Tuning-Ausstellung erhielt letztes Jahr guten Zuspruch“, äußerte sich Eyke Swarovsky zur Resonanz dieses Bestandteils des Autofrühlings. Ein konkreter Gedanke stehe dabei seinen Angaben zufolge für das FASTeam im Vordergrund, nämlich zeigen zu können, dass sie auf Optik und Extravaganz Wert legen würden, aber keine Raser seien.
 

Zwei Führungen zum Erlebnistag der Gästeführung

„Am Wallplatz lassen wir wieder kleine Kinderherzen höher schlagen“, Freuer. Vielerlei Aktionen biete die Hula-Hoop-Kinderwerkstatt an. Neben Kinderschminken sei dort zudem ein kleiner Verkehrsübungsplatz für sie aufgebaut.
 
Quer durch die Langestraße halte die Freizeit- und Tourismus-Meile erneut einiges bereit. Die Auswahl der Aussteller reiche vom Rasenmähroboter bis hin zum Fahrradzubehör. Freuer ist sich sicher, dass die Kaufleute selbst ein buntes Rahmenprogramm dafür auf die Beinen stellen werden.
 
Über amerikanische Oldtimer und zahlreiche neuere Wagen aus den USA dürften sich Nostalgiker und Freunde des Hubraums wie zuletzt am Schweinemarkt freuen. Auch der sechste Erlebnistag der Gästeführung im Oldenbuger Land läuft unter dem Motto „Umzu und mittendrin“. Jeweils um 14 und 16 Uhr unternimmt Bärbel Isler eine kostenlose halbstündige Schnupperführung mit dem Titel „Geschichten und Sagen rund um die Burg Delmenhorst“. Treffpunkt ist am Eingang zur Burginsel.
 

Alte Zwei- und Dreiräder in der Bahnhofstraße

Fahrzeuge mit zwei Rädern sind ebenfalls beim Autofrühling anzutreffen. „Wir sind eine Interessengemeinschaft von Rostverrückten“, bekundet Ralf Precht von den Oldtimerfreunden Hunte-Weser Region. Sie würden ein offenes Zweiradtreffen in der Bahnhofsstraße organisieren, für das keine Anmeldung erforderlich sei. Dreiräder seien ebenfalls herzlich eingeladen.
 
Die Markthalle widme sich dieses Mal den Fahrrädern. Marion Lösking sagt dazu: „Hier werden Rund ums Rad – Matthias Wessels und der ADFC Fahrräder, E-Bikes und Pedelecs vorstellen.“ Mit sicherheitsrelevanten Dingen befasse sich der erstgenannte Fachhändler, der auch einen Radparcours aufstelle. Weiteres Info-Material und das neue Programmheft des ADFCs lägen griffbereit aus.
 

Letztes Jahr 50 Knöllchen für Falschparker

Aufpassen müssen Besucher dagegen beim Parken. Das Abstellen von Motorrädern, Autos und anderen Fahrzeugen ist nur auf gekennzeichneten Parkplätzen wie den Graftwiesen oder im neuen Parkhaus Am Stadtwall erlaubt. Letztes jahr verteilte die Stadt 50 Parkknöllchen an Motorrädern von Besuchern, die in der Bahnhofstraße standen.
 
Letztes Jahr kamen geschätzt zwischen 20.000 und 30.000 Besucher. Wir waren vor Ort und haben Fotos und ein Video gemacht.
 
13. Delmenhorster Autofrühling
Veranstaltungsort: Innenstadt; Bahnhofstraße, Bismarckplatz, Lange Straße, Markthalle, Rathausbrunnenplatz, Rathausplatz, Schweinemarkt und Wallplatz
Uhrzeit: 12 bis 18 Uhr
Datum: 28. April

 
Bild: Ralf Precht (v. l.), Manfred Dieckmann und Diedrich Grabbe von den Oldtimerfreunden Hunte-Weser Region, die ADFC-Vorsitzende in Delmenhorst Marion Lösking sowie Lea Freuer aus dem Marketing- und Tourismus-Team der dwfg freuen sich auf den Autofrühling.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare