Autobahn in Großenkneten nach Unfall gesperrt – Freigabe nicht vor 17 Uhr erwartet

27. 08. 2019 um 13:01:34 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Nutzer der A29 müssen bei Großenkneten einen Umweg in Kauf nehmen. Grund ist die Sperrung der Autobahn nach einem Unfall heute (27. August) gegen 10.45 Uhr am Morgen. Die Sperrung soll noch etwa zwei Stunden andauern.
 
Ein 41 Jahre alter Mann war mit seinem Gefahrguttransport Richtung Autobahndreieck Ahlhorner Heide unterwegs. In der einspurigen Verkehrsführung des Baustellenbereichs geriet er nach rechts von der Fahrbahn an. Der mit Flüssigbitumen beladene Tanklastzug blieb an der Leitplanke stehen.
 

Ladung muss umgepumpt werden

Der Fahrer blieb unverletzt. Dafür entstand ein Schaden von 10.000 Euro. Für die Bergung muss die Ladung des umgepumpt werden. Dafür bleibt die A20 in Fahrtrichtung Autobahndreieck Ahlhorner Heiden zwischen den Anschlussstellen Wardenburg und Großenkneten vollgesperrt. Bis etwa 17 Uhr soll die Maßnahme andauern.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare