Auto verlässt die Spur und kracht in Hatten gegen einen Baum – 20-jähriger Fahrer kommt zu Tode

27. 12. 2019 um 10:53:41 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am gestrigen Donnerstag, 26. Dezember, gegen 9.50 Uhr auf der Hatter Landstraße in Hatten. Dort geriet ein PKW von der Fahrbahn und stieß heftig gegen einen am Straßenrand stehenden Baum. Weitreichendste Konsequenz war, dass der 20-jährige Fahrzeugführer dabei tödlich verletzt wurde. Unklarheit herrscht noch über die genaue Unfallursache vor.
 
Nach bisherigen Ermittlungen befuhr der allein im Fahrzeug befindliche 20-jährige Mann mit seinem PKW die Hatter Landstraße aus Richtung Kirchhatten kommend in Richtung Oldenburg. Ausgangs einer leichten Rechtskurve kam er aus bislang unbekannten Gründen mit seinem Wagen ins Schleudern und rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto kollidierte mit einem Straßenbaum und wurde dabei völlig zerstört. Im Zuge dessen wurde der Fahrer aus dem Fahrzeug geschleudert. Noch vor Ort erlag er seinen schweren Verletzungen.
 

Stundenlange Vollsperrung wurde eingerichtet

Von einem Abschleppunternehmen musste der PKW, der durch den Aufprall in mehrere Teile zerrissen wurde, geborgen werden. Laut Angaben der Polizei wurde ein Schaden in Höhe von circa 5.200 Euro verursacht. Die Hatter Landstraße war in der Folgezeit über mehrere Stunden voll gesperrt.
 
Bild: Für einen jungen Autofahrer endete gestern sowohl seine Fahrt als auch sein Leben an einem Baum in Hatten. Bildquelle: NonstopNews / Uwe Arndt



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare