Auto überschlägt sich in Berne – Polizei muss nach verschwundenem Fahrer suchen

29. 04. 2020 um 08:11:02 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Heute (29. April) kam es gegen 00.30 Uhr auf der Motzener Straße (L875) in Berne zu einem heftigen Unfall. Von aufmerksamen Zeugen, die neben der Straße einen schwer mitgenommenen aber verwahrlosten PKW entdeckten, wurde die Polizei verständigt. Blutspuren waren ebenfalls im Wagen zu sehen, was auf Verletzungen hindeutete. Eine Suchaktion nach dem Fahrer wurde mit großem Einsatz unternommen. Schließlich wurde dieser leicht verletzt nahe seiner Wohnung gefunden.
 
Verkehrsteilnehmer meldeten über den Notruf einen neben der Motzener Straße (L875) in Berne liegenden stark beschädigten PKW, der sich offensichtlich zuvor überschlagen hatte. An den ausgelösten Airbags im Auto konnten sie Blutanhaftungen sehen konnten, allerdings keine Personen mehr antreffen. Die alarmierten Beamten der Polizei Brake trafen die Zeugen vor Ort an und stellten tatsächlich ein stark beschädigtes Auto fest.
 

Schaden am Wagen beträgt 5.000 Euro

Seitens der Polizei wurden die Schäden als wirtschaftlicher Totalschaden eingestuft und auf 5.000 Euro beziffert. Aufgrund der Schäden am Wagen, den ausgelösten Airbags und den daran befindlichen Blutspuren musste davon ausgegangen werden, dass sich der Fahrer ernsthafte Verletzungen zugezogen haben könnte. Die nähere Umgebung wurde intensiv nach dem Fahrer abgesucht.
 

Freiwillige Feuerwehren und Rettungshundestaffel begaben sich auf die Suche

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Bardewisch, Berne und Hekeln führten die Suche durch und wurden dabei von der Rettungshundestaffel Lemwerder unterstützt. Letztendlich konnte der Fahrer von Polizeibeamten in der Nähe seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Der 34 Jahre alte Mann war entgegen den Befürchtungen nur leicht verletzt. Bei der Klärung des Sachverhaltes stellten die Beamten Alkoholgeruch beim 34-Jährigen fest.
 

Unfallfahrer stand unter Alkoholeinfluss

Ein durchgeführter Test ergab einen Atemalkoholwert von 1,5 Promille. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Mit einem Rettungswagen wurde er in ein Krankenhaus gefahren, wo ihm auch eine Blutprobe entnommen werden musste.
 
Bild: Nach einem schweren Autounfall in Berne, fehlte vom Fahrer jede Spur, ehe die Polizei ihn finden konnte. Bildquelle: NonstopNews / Tim Philipsen



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare