Auto prallt gegen Haus Coburg – Eine Leichtverletzte und Sachschaden

27. 12. 2018 um 18:02:56 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Eine Leichtverletzte und fünfstelliger Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am heutigen Donnerstag, 27. Dezember, vor der Städtischen Galerie im Haus Coburg ereignete. Dabei prallte ein Auto auch gegen die Wand des Hauses. Das Unglück geschah um 12.15 Uhr.
 
Eine 35 Jahre alte Fahrerin fuhr in ihrem Wagen mit ihrem fünfjährigen Sohn die Koppelstraße entlang. Als sie die Friedrich-Ebert-Allee Richtung Fischstraße überquerte, stieß sie mit dem PKW eines anderen Fahrers (65) zusammen. Der war auf der Allee zur Stedinger Straße gen Norden unterwegs.
 

Vermutlich rote Ampel missachtet

Der Unfallfahrer hatte vermutlich eine rote Ampel missachtet. Sein Fahrzeug krachte mit der Front gegen das Heck des anderen Wagens. Der drehte sich dadurch und stieß gegen die Wand der städtischen Galerie. Eine Krankenwagenbesatzung behandelte die Mutter und ihren Sohn, danach kamen sie ins Krankenhaus. Die Frau erlitt leichte Verletzungen. Unverletzt blieb der Unfallfahrer.
 
Die beiden Autos waren nicht mehr fahrtüchtig und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden liegt bei 25.000 Euro. Die Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße/Fischstraße blieb bis zur Bergung gesperrt. Ab 13.20 Uhr konnte der Verkehr dort wieder wie gewohnt fließen.
 
Foto: Am Haus Coburg ereignete sich heute Mittag ein Verkehrsunfall.
 



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare