Auto prallt gegen einen Sattelzug auf der Nordenhamer Straße – Schäden liegen in fünfstelliger Höhe

22. 04. 2020 um 07:57:34 Uhr | DelmeNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Ein Auffahrunfall ereignete sich am gestrigen Dienstag, 21. April, um 13 Uhr auf der Nordenhamer Straße. Darin waren ein PKW, dessen Fahrerin den Unfall verursachte, und ein Sattelzug verwickelt. Niemand wurde bei der Kollision verletzt. Allerdings waren hohe Sachschäden an beiden Fahrzeugen die Folge.
 
Zur Unfallzeit befuhr ein 29 Jahre alter Mann aus Polen mit seinem Sattelzug die Nordenhamer Straße in Richtung Stedinger Straße. Kurz vor der Einmündung zur Lemwerder Straße wollte er mit seinem Zug links auf ein Firmengelände abbiegen und musste die Geschwindigkeit dafür verlangsamen. Die nachfolgende Fahrerin eines PKW, eine 43-jährige Delmenhorsterin, übersah den bereits stehenden Sattelzug und fuhr auf das Heck vom Auflieger auf.
 

Schäden summieren sich auf 15.000 Euro

Aufgrund der Wucht des Aufpralls war zunächst von Verletzungen auszugehen. Vor Ort wurde die Frau durch die Besatzung eines Rettungswagens versorgt. Sie wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren, dort aber als unverletzt entlassen.

Erhebliche Schäden entstanden am Wagen der 43-jährigen, die von der Polizei auf 10.000 Euro taxiert wurden. Das Auto war nicht mehr fahrbar und musste abgeschleppt werden. Am Auflieger des Sattelzuges wurden Schäden angerichtet, die sich nach Schätzung der Polizei auf 5.000 Euro beliefen. Insgesamt wurden also rund 15.000 Euro an Schäden verursacht.



Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung



Kommentar schreiben




Ihre Kommentare